ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 5/2007

Always on und Just-in-time. Zukünftige Mediennutzung – Medien der Zukunft

Kerstin Ullrich und Christian Wenger

Kurzfassung
Im Zuge der zunehmenden Mediatisierung des Alltags und der Erweiterung der individuellen Medienausstattungen entwickeln sich ständig neue Nutzungsmuster. Vor allem die umfassende Digitalisierung und die zukünftige Rolle des Internets als Dreh- und Angelpunkt aller Medienaktivitäten stellen die klassischen Medien vor neue Herausforderungen. Bei der Frage nach der zukünftigen Ausgestaltung im Verhältnis zwischen Internet und klassischen Medien sind vor allem die Spannungsfelder aktive vs. passive Mediennutzung sowie individuell-zeitunabhängige vs. gemeinschaftsorientiert-lineare Mediennutzung entscheidend. Ein Blick auf zukünftige Konsumentenbedürfnisse zeigt, dass klassische Massenmedien und das Internet auf unterschiedliche Weise profitieren. Während das Internet Beteiligungsangebote schafft, einen sozialen Austausch ermöglicht und eine bessere Synchronisation der Medienangebote mit dem Alltag erlaubt, sind die klassischen Massenmedien dann im Vorteil, wenn sie das wachsende Bedürfnis der Menschen nach Gemeinschaft, Orientierung und Ritualen befriedigen. Im Mittelpunkt werden zukünftig die Nutzer und die richtige Balance zwischen Push- und Pull-Angeboten stehen. Medien müssen ihre Nutzer in Zukunft stärker einbeziehen und ihnen als Marktplätze dienen, die Raum für sozialen Austausch bieten.

Abstract
Today, due to the mediatisation of our everyday lives and the enhanced media equipment, we constantly develop new patterns of media usage. An extensive process of digitalisation as well as the future role of the internet as a linchpin of all media activities will further challenge the traditional media. The conflicting issues of active vs. passive media usage as well as individual non-linear vs. communitybased linear media usage will be important decisive factors concerning the future relation of the internet and traditional media. Future consumer needs show in how far the traditional media and the internet will benefit in different ways: The internet offers possibilities to participate, enables social exchange and allows for a better synchronisation of the media with our everyday lives. The traditional mass media, however, are able to satisfy the people‘s growing need for community, orientation and rituals. In the future, the media will need to focus on the user and find a balance between push and pull offers. They will have to get the users more deeply involved and serve as market places that provide spaces for social interaction.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de