ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 1/2002

Bestimmungsgründe des Wahlverhaltens Qualitative Methoden zur Optimierung von Entscheidungsgrundlagen für die Politik

Helmut Jung

Kurzfassung
Nach einer Darstellung der Einflussfaktoren des Wahlverhaltens werden die Entwicklungen geschildert, die in den letzten Jahrzehnten zu einer kontinuierlichen Abnahme langfristiger Einflussgrößen für das Wahlverhalten geführt haben. Gleichzeitig wird dargestellt, warum es bei den kurzfristigen Einflussgrößen zu einer Dominanz der Kandidaten- gegenüber der Parteien- und Issue-Orientierung gekommen ist. Anschließend werden daraus resultierende Konsequenzen für die politische Markt und Meinungsforschung erörtert. Am Beispiel der letzten Bürgerschaftswahl in Hamburg wird gezeigt, dass verstärkt qualitative Methoden eingesetzt werden sollten, die sich eventuell sogar vor der Nominierung eines Kandi-daten mit dessen wahlverhaltensrelevanten Eigenschaften und seiner Positionierung im Wahlkampf beschäftigen, um der in den letzten Jahren erheblich gestiegenen Bedeutung der Kandidaten für die Wahlentscheidung gerecht zu werden.

Abstract
After an explanation of the determinants of voting behaviour those developments are described which lead to a continuous decrease of the impact of long term factors affecting voting behaviour. Also developments are described which have made the candidate orientation dominant compared to the other short term factors such as issues or parties at the same time. After that the consequences for political and opinion research are discussed. The example of the last State Election in Hamburg gives evidence that there is a need for more qualitative research, which could also be carried out already before the nomination of a candidate in order to identify all qualities which affect voting behaviour and help to optimise the positioning of the candidate who has become increasingly important for the voting behaviour.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de