ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Sonderheft Finanzen 2015

Der Kampf um den Share of Wallet

Hans-Joachim Schütze (Ipsos Loyalty)

Kurzfassung
Wenn Direktbanken weiterhin die wichtigsten Wechselbarrieren abbauen, wird ihr Geschäftsvolumen in absehbarer Zeit rapide wachsen. In unseren Studien auf Basis der Wallet Allocation Rule finden wir die drei ausschlaggebenden Barrieren – Produktpalette, Beratung vor Ort und Zugriff auf Bargeld –, die es derzeit verhindern, einer Filialbank den Rücken zu kehren. Die Entwicklungen beschreiben, wie diese Barrieren immer weiter umgangen werden und sich immer weiter auflösen. Der beste Prädiktor für die Wechselströme: Kundenzufriedenheit.
 


Abstract
Direct banks in Germany are set on a path of continuous growth. Our studies based on the Wallet Allocation Rule identify three key barriers that limit direct banks’ growth – product range, face-to-face consultation, and access to free cash withdrawals. Retail banks with a branch network for now benefit from these barriers. These barriers, however, are eroding, either by shifts in behavior patterns, or by market players’ targeted actions. Our best predictor to estimate and understand these shifts is simple: Customer satisfaction.

Bestellung online >>

Der Autor

Hans-Joachim Schütze ist Associate Manager bei Ipsos Loyalty GmbH und dort verantwortlich für die Finanzmarktforschung in diesem Bereich. Er arbeitet seit dem Jahr 2000 in verantwortlichen Positionen in den Bereichen Markt- und Organisationsforschung. Er ist auf Fragen der Kundenzufriedenheit und -loyalität spezialisiert, vor allem aber darauf, ob und wie diese Konstrukte sich in der Geschäftsentwicklung wiederfinden. Wichtige Stationen in seinem Lebenslauf beinhalten seine Arbeit für Bank of America sowie für McKinsey & Co. Schütze ist Diplom-Psychologe mit Abschluss an der Universität Mannheim (Wirtschaftspsychologie und Forschungsmethodik) und MBA der University of Maryland (Marketing und Finance).




Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de