ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 2/2002

Die Folgen der Mobilität

Swantje Benussi, Marion Klocke, Gero Lipsmeier

Kurzfassung
In Deutschland hat sich der Mobilfunkmarkt mit fast 70 Prozent Penetration in der Gesamtbevölkerung explosionsartig entwickelt. Acht Prozent dieser Teilnehmer verfügt heute bereits nicht mehr über einen Festnetzanschluss. Für die Forschung bedeutet dies, dass bei heutigen CATI-Studien über Festnetz eine nicht unbedeutende Zahl an Mobilfunknutzern unberücksichtigt bleibt. In diesem Artikel wird die komplexe Vorgehensweise bei der Stichprobenziehung einer repräsentativen Stichprobe von Mobilfunknutzern und damit die Berücksichtigung der Mobilfunknutzer ohne Festnetz beschrieben. Die Ergebnisse der im Rahmen der vorliegenden Content-Studie erhobenen Sonderzielgruppe der Mobilfunker ohne Festnetz macht deutlich, dass dieser Acht-Prozent-Teil der Supermobilen an den Mobilfunknutzern ein erhebliches Potenzial mit entscheidender – sowohl qualitativer als auch quantitativer – Bedeutung darstellt und für Studien und Befragungen insbesondere im Mobilfunkmarkt unbedingt einbezogen werden muss. Nur so ist tatsächlich die Gesamtheit der Mobilfunker und damit das Gesamtpotenzial berücksichtigt. Zudem wird die nicht unerhebliche Bedeutung der Supermobilen für andere Märkte wie interaktives TV, Pay-TV und Unterhaltung aufgezeigt.

Abstract
In Germany the wireless market has experienced an explosive development with nearly 70 per cent penetration throughout the entire population. Eight per cent of these mobile phone users do not have fixed lines. For the research this means that a not unsignificant number of mobile phone users remain unconsidered. In this article the complex methodology of selecting a representative sample of mobile phone users including the ones without fixed lines will be described. The results of the special target group – mobile phone users without fixed line – in the context of the mentioned content study prove that these eight per cent super-mobiles represent a significant potential with crucial – qualitative as well as quantitative – relevance which must be considered in studies and surveys especially in the mobile communications area. Only in this way can the actual entirety of mobile phone users and thereof the total potential be considered. Furthermore the significance of the supermobiles for other sectors such as interactive TV, Pay TV and entertainment is demonstrated.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de