ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 1/2000

Die Validität von Onlinebefragungen II - Land in Sicht?

Wolfgang Bogner und Markus Mayer

Kurzfassung
Das Internet rückt mit dem stetigen Wachstum der Nutzerschaft zunehmend auch zur Erhebung von Primärdaten ins Blickfeld. Seit Beginn der Onlinebefragungen wird allerdings die Validität der auf diese Weise erhobenen Daten diskutiert. Untersuchungen zeigen, dass Onlinebefragungen, deren Teilnehmer über das Medium selbst mittels Bannerwerbung oder über Einträge in Suchmaschinen rekrutiert werden weder für die Grundgesamtheit (Bevölkerung) noch für die Internetnutzerschaft repräsentative Daten liefern. In der vorliegenden Untersuchung wird gezeigt, dass auch durch die Nutzung von Online-Panels keine ausreichende Repräsentativität erreicht wird, solange nicht ein bewusster Medienbruch bei der Anwerbung von Panel-Teilnehmern vollzogen wird. Werden die Teilnehmer eines Online-Panels allerdings durch ein Offline-Rekrutierungsverfahren (zum Beispiel telefonisch) rekrutiert, lassen sich so repräsentative Daten für die Internetnutzerschaft erheben. Die Untersuchung liefert auch erste Hinweise darauf, dass Daten, die über ein offline rekrutiertes Panel online erhoben werden und mit repräsentativen Strukturdaten gewichtet werden, überraschend gute Ergebnisse erzielen.

Abstract
Internet marketing makes apparently the bounds of the traditional marketing practice put tightly sodden. In case of conception and layout of an internet presence advertising experts and graphic artists are first choice next to programmers. Against this, business economists in theory and practice frequently act or get involved only concerning problems of measuring the success of a web presence. This procedure reveals difficulties which possibly have far sufficing consequences not only for internet projects.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de