ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 5/2012

Doppeltes Lottchen oder falscher Zwilling? Die Qualität fusionierter Daten auf Individualebene

Lena Ziegler, Olaf Jandura und Hans-Bernd Brosius (LMU München)

Kurzfassung
Bei Datenfusionen werden Daten von unterschiedlichen Personen und aus unterschiedlichen Stichproben in eine Stichprobe zusammengeführt. Zahlreiche erfolgreiche Fusionen zeigen, dass Häufigkeiten, Verteilungen und Korrelationsstrukturen auf Aggregatebene nicht vom Fusionsprozess beeinträchtigt werden. Kritiker zweifeln die Effizienz des Fusionsprozesses aufgrund möglicher Verzerrungen bei der Übertragung von Individualdaten jedoch eher an. Eine Fusionssimulation mit experimentellem Design zeigt gemischte Ergebnisse zur Vergleichbarkeit von Single Source- und Fusionsdaten in Bezug auf multivariate Analyseverfahren. Eine intensivere Auseinandersetzung mit der Qualität fusionierter Daten auf Individualniveau ist in Zukunft notwendig.


Abstract
Data fusions combine data from different samples and individuals into one sample. Numerous successful cases of data fusion show frequencies, distributions and correlations on an aggregate level not to be influenced by the fusion process. However, critics challenge the efficiency of the fusion process because of possible biases when data from one individual are transferred to another. The simulation of a fusion in an experimental design shows heterogeneous results concerning the comparability of single source data and statistically matched data with regard to multivariate analysis methods. A more intense examination of the quality of matched data on an individual level is necessary.

Die Autoren


Lena Ziegler, M.A., hat im September 2011 ihren Master in Kommunikationswissenschaft an der LMU abgeschlossen und ist seit Oktober 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Rezeptions- und Wirkungsforschung.

Dr. Olaf Jandura hat 2005 an der TU Dresden promoviert und ist seit 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Er forscht schwerpunktmäßig in den Bereichen Medienwandel, politische Kommunikation und empirische Methoden.

Prof. Dr. Hans-Bernd Brosius ist seit 1996 Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Er hat an der Universität Mainz 1994 mit einer Arbeit über Nachrichtenrezeption habilitiert. Nebenamtlich leitete er von 1995 bis 2004 das Medien Institut Ludwigshafen. Seit 2001 ist er Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der LMU München. Seine Lehr- und Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Mediennutzung, Medienwirkung und Methoden.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de