ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 6/2001

Es muss nicht immer Conjoint sein!

Andreas Krämer, Gerd Wilger, Hans A. Dethlefsen

Kurzfassung
Die Konzeption des neuen Preissystems der Bahn erfolgt auf Basis einer Nutzensegmentierung, die neben den Kundenpräferenzen für die Merkmale Preis, Zeit und Komfort auch den Flexibiltätsanspruch integriert. Grundlage für die Nutzensegmentierung ist ein mehrstufiges hierarchisches Conjoint Measurement. Eine Zielsetzung der DB bestand in der Gewinnung weiterer Erkenntnisse über die ermittelten Kundensegmente innerhalb von bestehenden und kontinuierlichen Marktforschungserhebungen. Zur Reproduktion der Nutzensegmente in weiteren Marktforschungsstudien bieten sich – im Vergleich zum Conjoint Measurement – einfachere Verfahren wie Abfragen über Konstantsummenskalen an. Dadurch sind Zeit- und Kosteneinsparungen möglich. Beim Einsatz von kompositionellen Verfahren wie der Konstantsumme ist eine sorgfältige Beschreibung aller Merkmalsausprägungen durch Ankerpunkte eine wesentliche Voraussetzung für eine valide Abbildung der Nutzensegmente.

Abstract
The concept of the new pricing system of the Deutsche Bahn is based on a benefit segmentation that integrates customer preferences for price, time and comfort, but also the demand of flexibility. Base for the benefit segmentation is a multistage hierarchical conjoint measurement. One goal was to increase knowledge of customer segments within existing and continous market research investigations. For further studies reproducing of the benefit segments with simpler methods - as conjoint measurement - like constant-sum scales should be considered for minimizing time and cost. Using a compositional method like constant-sum an exact description of all characteristics via anchoring points is an essential requirement for a valid depiction of the benefit segments.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de