ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Ausgabe 1/2005

Welches Handy hätten Sie denn gern?

Torsten Koch, Andreas Scharf, Hans-Peter Volkmer

Kurzfassung
Durch die zunehmende Verbreitung des Internets kommt der Umsetzung von komplexen Befragungsmethoden im Rahmen von Online-Erhebungen eine immer größere Bedeutung zu. Ein wichtiger Ansatz, um im Rahmen der Neuproduktentwicklung Konzepte zu überprüfen, ist die Conjoint Analyse. Dieses Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass Konsumenten die relevanten Konzepte, die aus einer Kombination von den interessierenden Merkmalen und Merkmalsausprägungen zusammengesetzt werden, einer ganzheitlichen Beurteilung unterziehen müssen. Aus diesen Urteilen werden dann die Beiträge der einzelnen Merkmalsausprägungen am Gesamturteil ermittelt sowie die Wichtigkeit der Merkmale untereinander bestimmt. In einer empirischen Untersuchung konnte am Beispiel der Ermittlung der Präferenzwirkung innovativer Mobilfunk-Konzepte nachgewiesen werden, dass sich speziell die Choice Based Conjoint Analyse sehr gut für die Integration in Online-Befragungen eignet. Die für die Befragten vergleichsweise einfache und realitätsnahe Beurteilungssituation lässt sich als wichtigster Grund dafür anführen. In naher Zukunft werden die Voraussetzungen geschaffen sein, die Stimuluspräsentationen im Rahmen der Online Choice Base Conjoint Analyse noch weiter zu verbessern. Eine erste Musterbefragung mit 3D-Produktkonzepten konnte bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Abstract
The extension of the internet makes the implementation of complex interview techniques for online surveys more important. Conjoint analysis is a significant approach to check concepts for new product development. The example of inquiring the preference effect of innovative cell phone concepts shows in an empirical survey that especially choice based conjoint analysis is proper for the integration in online surveys. In the near future the stage is set for further improvement of the stimulus presentation for online choice based conjoint analysis. A first sample survey with 3D product concepts could already be realized successfully.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de