ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 6/2011

Wenn Marken auf dem Sterbebett liegen

Uwe Lebok und Florian Klaus (K&A BrandResearch)

Kurzfassung
Lebenszyklusmodelle sind Marketing Common Sense. Und die Rede vom Leben impliziert schnell den Tod. Marken müssen aber nicht sterben. Natürlich ist es schwierig, den Untergang oder das Vergessen einer Kategorie zu überleben. Möglich ist es durchaus. Die meisten Markentode begründen sich zudem anders. Es fehlt eine noch relevante Benefit-Formulierung oder die zugrundeliegende Reason Why-Argumentation. Die Bedürfnisstrukturen der Zielgruppe werden missachtet. Entscheidend für das Überleben ist dann eine aktive und saubere Positionierung auf Basis wirklicher Consumer Insights und strukturellem Marktverständnis. Nicht Kurzschluss-Reaktionen wie Line Extensions oder isolierte Social Media Kampagnen, die zu MarkenFrankenstein führen können. Prinzipiell bestehen vier strategische Alternativen von der Nutzung der Underdog-Position bis zur Repositionierung, um siechende Marken wieder erlebbar zu machen.

Abstract
Life cycle models are marketing common sense. And talking about life quickly implies death. Brands however do not have to die. Clearly it is hard to survive the decline or oblivion of a category. It is possible though. Brand death however mostly results from something else anyway. It is about a missing formulation of the brand benefit that holds relevance or lack of Reason Why. Target group benefit structures are neglected. If this is the case, an active, to-the-point positioning based on actual consumer insights and structural market understanding is crucial for survival. Not kneejerk reactions like line extensions or isolated social media campaigns (causing BrandFrankensteins). In principle, there are four strategic options – from profiting by the underdog position through to repositioning – to create experiences out of ailing brands.


Nähere Informationen zu K&A BrandResearch finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de