ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 4/2008

Werbung kennt reife Frauen nicht

Ines Imdahl

Kurzfassung
Nach ihrem 50. Lebensjahr existieren die Frauen nicht mehr – weder in der Werbung, noch in der Forschung tauchen sie als weibliche Wesen auf. Sie finden sich vielmehr als geschlechtslose, neutrale Best Ager im gleichen Topf mit Hochbetagten 80-Jährigen wieder. Dabei sind Bedürfnisse im Vergleich zu den wirklichen Alten ebenso verschieden wie die im Vergleich zu den 20-Jährigen. Die Attraktivität der zahlungskräftigen 50+ ist herbeigeredet – tatsächlich wird sich nicht differenziert mit diesen Zielgruppen, es sind verschiedene!, auseinandergesetzt. Vielmehr finden wir uns wieder in einem Sammelsurium lebloser Datensammlungen. Dabei muss jede neue Generation 50+ neu betrachtet werden, so wie es bei jeder Jugendgeneration bereits üblich ist. Denn gerade die jetzige Love-Generation wird sich nicht in Klischees des Alt-Werdens fügen. Sie wird – wie sie es ihr Leben lang getan hat – rebellieren und das Leben wie die Liebe genießen.

Abstract

Women as women do not exist in advertising and research any more after the age of 50. Instead, they find themselves in the same boat as people in their 80s as neutral, unisex somethings. But their needs are just as different from the needs of the very old target group as they are from those of women in their 20s! The attractiveness of financially strong 50+ women is secondary – in fact these target groups (there are actually several) are not dealt with in a differentiated way. Instead we find a conglomeration of lifeless collections of data. But every new 50+ generation has to be viewed anew – just as is customary with every generation of youth. The current love generation, for instance, does not fit in with clichés of growing old. This generation will continue to rebel – as they have done throughout their lives – and enjoy life and love.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de