ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Abstracts


Heft 6/2001

Zu viele Profis, zu wenig Amateure

Jörg Otto Hellwig und René Bouwmeester

Kurzfassung
Die Online Marktforschung operiert seit jüngster Zeit mit zwei unterschiedlichen Rekrutierungswegen für Befragten-Panel. Am Telefon und im Internet werden Personen angesprochen und ins Panel eingeladen. Der Weg über die bekannte Grundgesamtheit der Haushalte mit Telefon verspricht eine für die Grundgesamtheit der Internetbevölkerung repräsentative Zusammensetzung der Online-Panel. Gegen die direkte Rekrutierung im Internet spricht die Gefahr einer selbstselektiven Verzerrung hin zu internetaffinen Probanden. Um diese Vermutungen zu bewerten, vergleicht diese Arbeit online und offline rekrutierte Panel. Dabei kommt sie zu dem Ergebnis, dass beide Rekrutierungswege einen starken Bias aufweisen, der vor allem von der Internetnutzung und dem Alter der Probanden bestimmt wird. Die Hürde vom Telefon ins Online-Panel ist für unerfahrene und ältere Surfer sogar höher als die gleiche Hürde bei Pop-up und Bannerrekrutierungen.

Abstract
Recently, online market research operates with two different ways of recruiting their respondents. People are addressed on the telephone and in the internet and invited to participate in online-panels. The method via the wellknown population of households with telephone promises an internet-representative-structure inside the online-panel. The straight recruitment in the internet runs the risk of over-representing people with an affinity to the internet, due to an self-selective method. These two suppositions are examined using a comparison between online and offline recruited panels. The result is, that both ways of recruiting produce strong biases, which are conditioned by the usage of internet and the age of the probands. The hurdle for unexperienced and older surfers between the telephone and the Online-Panel is even higher then the same hurdle in pop-up- and banner-recruiting.



Facebook Twitter Google LinkedIn Xing Email

Bestellmöglichkeiten

Artikel
Einzelartikel aus dem Print-Archiv: EUR 13,70 (inkl. MwSt.)

Erscheinungstermin vor Heft 1/2013:
Bitte geben Sie bei der Bestellung per E-Mail die Rechnungsanschrift an.
Bestellung per E-Mail >>

Erscheinungstermin ab Heft 1/2013:
Einzelartikel ab 2013 können Sie schnell und bequem über das Archiv der dfv Mediengruppe online bestellen und herunterladen. Folgen Sie hierzu dem Link „Bestellung online“ unter Kurzfassung/Abstract des jeweiligen Artikels.
Heft
Einzelausgabe planung&analyse: EUR 38,00 (zzgl. MwSt.)
Bestellformular >>
Abonnement
Bezugspreise >>
Bestellformular >>
Digitale Ausgabe >>
Schüler, Studenten und Auszubildende erhalten gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung 50% Rabatt auf die Verlagspreise (ohne Versand) für Einzelhefte und Abonnement. Bei Bestellung von Einzelartikeln ist kein Rabatt möglich.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Abo-Service von planung&analyse: aboservice@planung-analyse.de