Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

 TOPSTORY  VERMISCHTES

NEU erschienen: Sonderheft Lebensmittel Zeitung – Marktforschung für FMCG und Handel

In sieben Expertenbeiträgen geht es im Sonderheft Handel und Konsumgüter um konkrete Erfolgsgeschichten und Learnings aus der Marktforschungspraxis - betrachtet aus der Perspektive FMCG sowie der Perspektive Handel: MEHR >>


© Rike / pixelio.de
STUDIEN 

Pseudonymer Online-Austausch über Finanzthemen bevorzugt

Der Austausch über Finanzdienstleistungen ist im sozialen Web angekommen, wobei Nutzer den pseudonymen Austausch in Foren deutlich präferieren: 87% und damit die eindeutige Mehrheit der inhaltlich relevanten Nutzer-Beiträge stammen aus dem Bereich Foren. MEHR >>


© Thorben Wengert / pixelio.de
VERMISCHTES 

Autoverkauf am liebsten online

Wer sein Auto verkaufen will, bemüht dafür gerne das Internet: Die Mehrheit der Deutschen (73 Prozent), die ihr Auto in den nächsten zwölf Monaten verkaufen will, würde ihren Wagen über das Internet anbieten. MEHR >>


ANZEIGE




Studien


© Gabi Eder / pixelio.de

Honorarberatung für Finanzdienstleistungen stößt auf Unverständnis

Für die Beratung zu Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsprodukten zu bezahlen, das können sich die Deutschen zu drei Vierteln (74 Prozent) nur schwer vorstellen. Lediglich jeder fünfte Bundesbürger würde hingegen bezahlen. MEHR >>


Quelle: Accenture

Deutsche fahren bei digitalen Geräten mehrgleisig

Die zunehmende Verbreitung von Smartphones, Tablets und anderen Geräten verändert den Konsum digitaler Inhalte. Im internationalen Vergleich nimmt Deutschland dabei eine Sonderrolle ein, denn sie sind skeptischer, was den Kauf reiner Unterhaltungsgeräte wie Tablets oder Spielkonsolen angeht. MEHR >>


Institute & Personen


Dr. Marei Bednarek (Quelle: gps dataservice)

gps dataservice erweitert Team

Das Marktforschungsunternehmen gps dataservice GmbH hat sein Shopper Research Team im Bereich Datenanalyse um Dr. Marei Bednarek erweitert. MEHR >>


© Uli Carthäuser / pixelio.de

Index zur Online-Sicherheit gestartet

Der Index von Deutschland sicher im Netz (kurz: DsiN) ist an den Start gegangen und weist die digitale Sicherheitslage der Verbraucher in einer Kennzahl auf Grundlage einer repräsentative Umfrage aus. Der DsiN-Sicherheitsindex errechnet sich aus einem Gesamtwert der Bedrohungslage von Verbrauchern einerseits und ihrem digitalen Schutzniveau andererseits. MEHR >>


Tools


HeatMap-Darstellung im Fragebogen (Quelle: cluetec)

mQuest bringt Release 10

Der Anbieter für mobile Softwarelösungen cluetec hat mit mQuest 10 einen neuen Release der mobilen Befragungs- und Erhebungssoftware vorgestellt. Neu darin ist vor allem die Erweiterung der Möglichkeiten von Fragetypen, wie die Abfrage von Polaritätsprofilen sowie sogenannte HeatMaps, bei denen befragte Personen Bereiche einer Grafik frei markieren und bewerten können. MEHR >>


©  Rainer Sturm  / pixelio.de

comScore startet MMX(TM) Multi-Platform

comScore, Inc., Anbieter von Digital Media Analytics, bietet nun auch in Deutschland die MMX(TM) Multi-Platform zur digitalen Reichweitenmessung und Media-Planung an. MEHR >>


Marketing


©  flown  / pixelio.de

Mobile-Werbung boomt

Mehr mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablet-PCs und Mobiltelefone heißt auch mehr Werbeinvestitionen in dieses Medium: Die Bruttowerbestatistik, die Nielsen nach Abschluss des 3. Quartals 2014 veröffentlicht, zeigt ein Plus von 70,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei Mobile-Werbung. MEHR >>


Quelle: XAD/CPI

Thomas Gottschalk ist wertvollste Werbe-Ikone

Im abgelaufenen Kampagnen-Jahr 2013/2014 ist zwar Bastian Schweinsteiger am häufigsten als Markenbotschafter über den Bildschirm geflimmert, am meisten investiert wurde allerdings in TV-Schaltungen mit Thomas Gottschalk. Damit hat einer der wenigen Nicht-Sportler in der Top-Ten der Werbe-Ikonen die Nase vorn und erzielte gleichzeitig auch die größte Reichweite. MEHR >>


Vermischtes


Geringe Zahlungsbereitschaft für Online-Journalien (Quelle: Statista)

Mehrheit will nicht für Online-Journalismus zahlen

59 Prozent der Befragten wollen nicht für Online-Nachrichtenangebote zahlen. Von den 20 bis 29 Jährigen würden 47 Prozent zumindest kleine Beträge bezahlen. MEHR >>


© kai Stachowiak / pixelio.de

Burnout-Gefühl nimmt bei Arbeitnehmern zu

Angestellte fühlen sich von ihrer Arbeit häufig überfordert: Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Beschäftigten geben an, sie hätten in den vergangenen 30 Tagen das Gefühl gehabt, innerlich ausgebrannt zu sein. Das sind 4 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. MEHR >>