ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Branche


GfK baut User Experience-Forschung aus

© Gerd Altmann / pixelio.de 

 © Gerd Altmann / pixelio.de

Mit Wirkung zum 1. Oktober hat die GfK die Akquisition von User Centric, einem Unternehmen für User Experience-Forschung in den USA, bekanntgegeben. Damit verfügt die GfK nun weltweit über ein Serviceangebot für User Experience (UX) mit über 150 UX-Beratern, einschließlich GfK SirValUse in Deutschland sowie den Mitarbeitern in Großbritannien, der Schweiz, Polen, China und Südkorea.

Die Verknüpfung des neu entwickelten UX-Index GfK UX-Score mit Handelsdaten des Sektors Consumer Choices und mit „Brand Trackers“ ermöglicht es GfK, die Wirkung von UX auf Marke und Verkäufe zu ermitteln und Kunden zusätzliche hochwertige ROI-Beratungsleistungen zur Verfügung

User Centric wurde 1999 mit drei Mitarbeitern gegründet und entwickelte sich – mit mittlerweile 50 Mitarbeitern – zum größten UX Research-Unternehmen in den USA. Die Firma mit Hauptsitz in Chicago bietet den Kunden individuell zugeschnittene Dienstleistungen aus den Bereichen User Research, Personas, Interaktionsdesign, Informationsarchitektur, Usability- und User Experience-Tests, Eye-Tracking und Service-Design.

Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete User Centric einen Umsatz von 8,9 Millionen US-Dollar. Die Geschäftsführer Gavin Lew und Robert Schumacher werden das Unternehmen weiterhin unter dem neuen Namen GfK User Centric leiten. Für das globale UX-Serviceportfolio ist Tim Bosenick, Geschäftsführer von GfK SirValUse, verantwortlich.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Gfk

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email