ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


24 Prozent sind wöchentlich mehr als zehn Stunden online

Internet-Nutzer seit 2003 (Quelle: Forschungsgruppe Wahlen) 

 Internet-Nutzer seit 2003 (Quelle: Forschungsgruppe Wahlen)

76 Prozent der deutschen Erwachsenen nutzen das Internet zu Hause, am Arbeitsplatz oder anderswo. Betrachtet man die Entwicklung der Internet-Nutzung, so hat sich, bezogen auf alle Deutschen, der Anteil derer, die das Internet wenig nutzen (ein bis zwei Stunden in der Wochen), im Zeitverlauf kaum geändert (I/2007: 21 Prozent, IV/2012: 19 Prozent), der Anteil derer, die das Internet zwischen drei und zehn Stunden nutzen ist moderat angestiegen (I/2007: 26 Prozent, IV/2012: 33 Prozent). Deutlich gestiegen ist jedoch der Anteil derer, die über zehn Stunden online sind (I/2007: 13 Prozent, IV/2012: 24 Prozent).

 
Internet-Nutzer in den Altersgruppen (Quelle: Forschungsgruppe Wahlen) 

 Internet-Nutzer in den Altersgruppen (Quelle: Forschungsgruppe Wahlen)

Gleichzeitig steigerte sich der Anteil der Internet-Nutzer von 61 Prozent Anfang 2007 auf 76 Prozent Ende 2012. Bezogen nur auf die Onliner nutzte knapp ein Drittel (31 Prozent) das Internet intensiv, 44 Prozent waren zwischen drei und zehn Stunden online und ein Viertel nutzte das Internet weniger als drei Stunden in der Woche. Die altersspezifischen Unterschiede sind in Bezug auf die Nutzungsintensität sehr ausgeprägt: Verbrachten bei den unter 25-Jährigen 63 Prozent über zehn Stunden im Netz, so sinkt dieser Anteil kontinuierlich. Bei den Nutzern ab 60 Jahren waren es lediglich 18 Prozent.
 
Soweit ein Auszug aus den Quartalsdaten der Forschungsgruppe Wahlen, die auf repräsentativen telefonischen Befragungen von insgesamt 3.854 Deutschen ab 18 Jahren zwischen dem 23.10. und 13.12.2012 basieren.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email