ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Das veränderte Einkaufverhalten

© Benjamin Klack / PIXELIO 

 © Benjamin Klack / PIXELIO

Der Dioxin-Skandal hinterlässt Spuren bei den Kunden im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Jeder fünfte Kunde ändert sein Einkaufverhalten: weniger Eier, weniger Schweine- und Hühnerfleisch; jeder zehnte wechselt zu Bio.


Rindfleisch und Milch sind von dem veränderten Einkaufsverhalten kaum betroffen. Personen im Alter von 46 bis 60 Jahren reagieren auf den Skandal sensibler in ihrem Einkaufsverhalten als jüngere und ältere Personen; sie greifen eher zu anderen Produkten. Bei Kunden von Super- und Verbrauchermärkten verändert der Dioxin-Skandal stärker das Einkaufsverhalten als bei Kunden von Discountern. In den neuen Bundesländern macht sich der Dioxin-Skandal weniger bemerkbar.

Die Forschungsgruppe g/d/p befragte telefonisch 1.000 Haushaltsführende Personen zwischen 18 und 70 Jahren.


Nähere Informationen zur Forschungsgruppe g/d/p finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.   
Quelle: gdp

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email