ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Deutsche sind die Konsumoptimisten 2011

Seite 1/4

Deutschland und Europa (Quelle: GfK) 

 Deutschland und Europa (Quelle: GfK)

Wie von der GfK prognostiziert, stieg der private Konsum im vergangenen Jahr um 0,5% an. Für 2011 wird bei den Ausgaben der Privathaushalte eine deutliche Steigerung um 1,5% erwartet. Im europäischen Vergleich sind die Deutschen mittlerweile die mit Abstand größten Konsum-Optimisten.

Deutschland hat die Finanz- und Wirtschaftskrise mit beindruckender Dynamik hinter sich gelassen. Während das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Krisenjahr 2009 noch um 4,7%schrumpfte und das Land die schwerste Rezession der Nachkriegszeit durchlebte, schnellte das BIP im vergangenen Jahr um 3,6% nach oben − so stark wie seit der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr.

Mit dem Unterschreiten der psychologisch wichtigen Drei-Millionen-Marke im Herbst 2010 lieferte die Arbeitsmarktentwicklung einen entscheidenden Schub für das Vertrauen der Verbraucher in die eigene wirtschaftliche und berufliche Zukunft.

Zum Jahresbeginn 2011 verstärkt sich der Konsumoptimismus der Deutschen weiter. Die Anschaffungsneigung steigt im Januar auf einen Wert von 41,8 Zählern − den höchsten Stand seit Dezember 2006 − und das trotz der zuletzt angestiegenen Preiserwartung. Die positiven Aussichten am Arbeitsmarkt befeuern weiterhin die Konsumstimmung.  
Für den Lebensmittelhandel und die Drogeriemärkte prognostiziert die GfK für 2011 eine Umsatzsteigerung von etwa 1,7% (2010: 1,2%), für den Non-Food-Handel geschätzte 1,7% (2010: 2,6%) .

Während das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland um 3,6% zulegte, konnten Frankreich (+1,6%), Großbritannien (+1,8%) und Italien (+1,1%) bei diesem Wachstumsschub nicht mithalten. In Spanien entwickelte sich das BIP mit einem Rückgang um 0,2% sogar leicht negativ. Unter den bevölkerungsstarken EU-Ländern verzeichnete nur Polen (+3,5%) eine ähnlich positive Wirtschaftsentwicklung wie Deutschland. Die positiven Nachrichten aus den Unternehmen steigerten die Konjunkturerwartungen der deutschen Verbraucher im Jahr 2010 auf einen Durchschnitt von +29 Indikatorpunkten.

Zur Situation in Frankreich und Großbritannien

Zur Situation in Italien und Spanien

Zur Situation in Polen, Rumänien und Griechenland


[1] [2] [3] [4]

Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email