ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Die Formel1 erfreut sich nach wie vor großen Interesses

Das Interesse der Deutschen an der Formel1 Motorsport Weltmeisterschaft ist trotz "Pech und Pannen"-Saison in 2005 ungebrochen. Unmittelbar vor Beginn der neuen Formel1-Saison sagten 22 Prozent, dass sie sich sehr für Formel1 Rennen interessieren. Weitere 39 Prozent sind zumindest "etwas interessiert". Damit erreicht die Formel1 etwa die gleiche Popularität wie Leichtathletik, und bleibt nur knapp unter der absoluten Bestmarke vom Fußball (70 Prozent). Es besteht erkennbar ein starker Zusammenhang zwischen dem Interesse an Formel1 Rennen und der Affinität zum Thema "Auto". Automobilhersteller können somit die Plattform "Formel1" nutzen, um letztendlich die Kaufentscheidungen der Autokäufer zu beeinflussen.
 
Das Interesse an der Formel1 ist unter den Fahrern der verschiedenen PKW-Marken tendenziell unterschiedlich. Der höchste Anteil an Interessierten ist unter Toyota-Fahrern zu beobachten, der niedrigste unter VW-Fahrern. Soziodemographisch sind die Formel1 Interessierten eher homogen, sieht man vom nicht überraschenden Ergebnis ab, dass sich mit 73 Prozent immer noch mehr Männer für Formel1 Rennen begeistern gegenüber 51 Prozent Frauen.
Quelle: TNS Infratest; www.tns-infratest.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email