ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Die Gewinner des Preises der Deutschen Marktforschung 2009

Auf der Gala anlässlich des 44. BVM-Kongresses, der heute und morgen im Internationalen Congress Center Dresden stattfindet, ehrte der Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher die Sieger im Wettbewerb um den Preis der Deutschen Marktforschung 2009.
 
Der Preis wurde in insgesamt vier Kategorien vergeben: Hartmut Scheffler erhält in der Kategorie Forscherpersönlichkeit 2009 den Preis. Er zeichnet sich seit vielen Jahren durch vielfältiges Engagement für den Berufsstand und die Branche, zahlreiche Publikationen zu Qualität und Selbstverständnis der Marktforschung, seine Verantwortung als Vorstandsvorsitzender des ADM und - ganz aktuell - durch seinen höchsten Einsatz für die Marktforschung im Rahmen der Datenschutznovelle aus.
 
In der Kategorie Beste Studie 2009 wird die Studie zur Kundenbindung, die MAN Nutzfahrzeuge AG in Kooperation mit TNS Infratest durchgeführt hat, prämiert. Der Ansatz der Studie zeichnet sich dadurch aus, dass der Einfluss der Kundenbindungsindikatoren auf die Profitabilität der Einzelbetriebe nachgewiesen werden konnte und so hohe Akzeptanz im Unternehmen schaffte.
 
Sieger des Innovationspreises 2009 wurde die IPSOS GmbH mit ihrem Instrument Perceptor Plus. Es handelt sich dabei um ein innovatives, holistisches Modell der Markensteuerung, welches nach Ansicht der Laudatoren transparent macht, in welcher Weise die Elemente, die für die Bildung des Markenwerts relevant sind, interagieren und zur Entwicklung und Simulation einer ganzheitlichen Positionierungsstrategie beitragen.
 
In der Kategorie BVM/VMÖ Nachwuchsforscher 2009 gab es drei Preisträger und einen Sonderpreis: Der 1. Preis geht an Dr. Frank Hälsig: Branchenübergreifende Analyse des Aufbaus einer starken Retail Brand: Verhaltenswissenschaftliche Analyse in fünf Einzelhandelsbranchen unter Anwendung der Mehrgruppenkausalanalyse; den 2. Preis erhält Dr. Oliver Büttner: Die Erhebung einkaufsbegleitender kognitiver Prozesse am Point of Sale: Eine Arbeit zur Qualität von Datenerhebungsmethoden der Konsumentenforschung und der 3. Preis geht an Dr. Jochen Hartl: Die Nachfrage nach genetisch veränderten Lebensmitteln - Anwendung neuerer Entwicklungen der Discrete-Choice-Analyse zur Bewertung genetisch veränderter Lebensmittel mit Output-Traits. Den Sonderpreis für die beste Diplom-/Masterarbeit erhielt Marco Bachl: Wirkung von Wirtschaftsnachrichten: Eine Untersuchung von Medieneffekten auf die Wahrnehmung der Wirtschaftslage in der Bevölkerung.
Quelle: BVM; www.bvm.org

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email