ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Es geht auch ohne Diät!

© sigrid rossmann / PIXELIO 

 © sigrid rossmann / PIXELIO

Auch wenn viele Zeitschriften wöchentlich Diättipps beinhalten: Die Mehrheit der Deutschen (knapp 87%) ist überzeugt, dass sich dank Sport und einer ausgewogenen Ernährung auch ohne Diät das Gewicht in Balance halten lässt.
 
Wichtigste Faktoren, um das Gewicht in Balance zu halten, sind eine abwechslungsreiche Ernährung und regelmäßige Bewegung. So setzen 69% der Deutschen auf eine ausgewogene Kost und 59% auf kontinuierliche Sporteinheiten. Oft aber erschwert der Alltag die Umsetzung eines bewussten Lebensstils: Die Kinder müssen pünktlich in die Krippe, im Posteingang stapeln sich die Mails, unablässig klingelt das Telefon und der Chef drängelt mit dem nächsten Projekt - unter Stress verabschiedet sich jeder Dritte Deutsche von seinen guten Vorsätzen. Vor allem 14- bis 29-Jährige essen eigenen Angaben zufolge in Stresssituationen häufiger unausgewogen (44%) und greifen vermehrt zu eigentlich ungewünschten Zwischenmahlzeiten (34%).
 
Die Mehrheit der Deutschen (79%) gibt an, das Wohlfühlgewicht erreicht zu haben, wenn sie sich körperlich fit fühlen. Insbesondere den weiblichen Befragten ist auch die Optik wichtig: 63% sehen ihr Wohlfühlgewicht erreicht, wenn sie in ihrem Lieblingskleidungsstück eine gute Figur machen und 42%, wenn sie Komplimente für ihre Figur erhalten. Wohlfühlgewicht hin oder her: Immerhin gibt fast die Hälfte aller Befragten (47%) an, sich nicht gänzlich vom Zahlendiktat der Waage lösen zu können - da kann die Lieblingsjeans noch so gut sitzen.
 
Die Umfrage wurde im Auftrag der Wrigley GmbH unter 1.002 Bundesbürgern ab 14 Jahren von forsa Februar 2011 durchgeführt.

Nähere Informationen zu Forsa finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Quelle: Wrigley

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email