ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Familien mit Kindern gehen gerne auf Schnäppchenjagd

Knapp zwei Drittel aller Konsumenten in Deutschland informieren sich regelmäßig über Sonderangebote – und das nicht nur bei teuren Gebrauchsgütern, sondern auch bei Produkten des täglichen Bedarfs.
 
Im Geschäft selbst achten sogar 73 Prozent der Verbraucher darauf, welche Produkte gerade im Sonderangebot sind. Dies belegt eine aktuelle, repräsentative Analyse der Konsumentenforschung von ACNielsen Homescan bei der 15.000 Haushalte befragt wurden.
 
Besonders begierig auf gute Produkte zu günstigen Preisen sind Familien mit Kindern, speziell mit jungen Kindern. Unter den kinderlosen Haushalten gehen vor allem Paare mittleren Alters sowie Verbraucher, die älter als 55 Jahre sind, gerne auf Schnäppchenjagd. Junge und ältere Singles hingegen messen Sonderangeboten eine weniger hohe Bedeutung zu.
 
Laut Daten des Marktforschers ACNielsen gaben 41 Prozent der repräsentativ ausgewählten Haushalte an, sogar häufig Artikel spontan im Sonderangebot zu kaufen, ohne diesen Kauf zuvor geplant zu haben – von den Familien mit Kindern unter fünf Jahren waren es sogar überdurchschnittliche 55 Prozent.
 
Dass Sonderangebote gerade im Lebensmittel- oder Körperpflegebereich nicht unbedingt zu erhöhtem Verbrauch führen, liegt auf der Hand – die Konsumenten kaufen nicht mehr, sondern oft einfach nur früher als es erforderlich wäre. Weit mehr als die Hälfte der von ACNielsen befragten Haushalte gab an, Sonderangebote zu nutzen, um sich mit Produkten zu bevorraten. Von den Haushalten mit Kindern unter fünf Jahren erklärten sogar mehr als 70 Prozent, wegen eines Angebotes oft „auf Vorrat“ zu kaufen – beispielsweise bei Babykost und Windeln ein lohnendes Geschäft.
 
Inwieweit sich Verbraucher durch Sonderangebote tatsächlich in ihren Kaufgewohnheiten beeinflussen lassen, ist unterschiedlich. Ein Drittel der Familien mit kleinen Kindern gab an, aufgrund von Sonderangeboten häufig das Produkt zu wechseln. Und für 28 Prozent der deutschen Verbraucher ist es sogar durchaus an der Tagesordnung, ein zusätzliches Geschäft allein für den Kauf eines Sonderangebotes aufzusuchen.
 
Quelle: AC Nielsen; www.acnielsen.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email