ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Fisch ist der Hit!

Fisch schmeckt. Viele Deutsche sind dieser Ansicht: 83 Prozent aller Haushalte in Deutschland haben Fisch gekauft und zu Hause konsumiert. Die Diskussionen um BSE und Fleisch allgemein in Deutschland bewirken, dass das Nahrungsmittel Fisch immer mehr ins Blickfeld der Verbraucher rückt. Durchschnittlich kaufte ein Haushalt 17-mal über das Jahr verteilt Fisch, durchschnittlich 9,2 kg. Im Jahr 2000 gab er dafür 115 DM aus. Insgesamt haben die Haushalte 3,1 Milliarden Mark für die Fischmahlzeit am heimischen Tisch gezahlt.
 
Im Norden kauften die Haushalte 20 Prozent mehr Fisch als im Süden der Republik. Hamburg und Bremen nehmen Spitzenplätze in Bezug auf privaten Fischkonsum ein. Hessen und Rheinland-Pfalz bilden die Schlusslichter.
 
Seelachs und Hering sind mit einem Anteil von zusammen fast 50 Prozent in Deutschland die mit Abstand beliebtesten Fischarten. Aber auch Lachs, Rotbarsch und Forelle werden gerne gegessen.
 
Personen im Alter von 50 Jahren und mehr greifen am häufigsten zu Frischfisch. Auch Haushalte mit Kindern haben einen großen Anteil an Fischkonsum. Da Einkauf und Vorbereitung offensichtlich etwas schneller gehen müssen, bevorzugen diese Haushalte häufig Tiefkühlfischprodukte.
 
Quelle: GfK AG, ralf.mertes@gfk.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email