ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Generation 60+ als zahlungskräftige Autokäufer

Senioren, die so genannte Best Ager Generation, werden zu einer immer wichtigeren Zielgruppe für die Automobilindustrie. Mercedes-Benz ist dabei die am stärksten profilierte Marke und das Maß für die Konkurrenz. Neben den weiteren deutschen Premium-Herstellern Audi und BMW punktet vor allem auch Alfa Romeo bei den über 60jährigen. Best Ager geben pro Neuwagenkauf rund 5.000 Euro mehr aus als jüngere Autokäufer, legen Wert auf hohe Qualität bei Fahrzeugen, sind markenloyal und setzen auf Sicherheit und Bequemlichkeit. Mit 3.383 Euro langen sie zudem für Zusatzausstattungen um rund 900 Euro tiefer ins Portemonnaie als Käufer unter 60 Jahren.
 
Die beliebtesten Modelle sind die E- und die C-Klasse von Mercedes sowie der 5er und 3er von BMW. Knapp 20 Prozent der über 60jährigen kaufen einen Wagen mit dem Stern, ein überragender Wert, mit dem Mercedes weit vor allen Wettbewerbern rangiert. Andere Marken schöpfen das Potenzial der älteren Autofahrer weniger gut aus. Während beispielsweise 14,3 Prozent der unter 60jährigen Volkswagen fahren, sind es nur 10 Prozent der Generation 60+. Ähnlich schlecht in dieser Zielgruppe schneiden Opel und Ford ab. Über 60jährige fahren nur zu 5,7 Prozent Opel (9,6 Prozent unter 60) und zu 3,7 Prozent Ford (6,2 Prozent unter 60). Bei der ebenfalls sehr wichtigen Kundenloyalität ergibt sich ein umgekehrtes Bild: Hier erzielt Ford mit 85 Prozent den Spitzenwert, vor Volkswagen mit 80 Prozent und Mercedes-Benz mit 78 Prozent.
 
Was nun schätzen Senioren besonders an Autos? 69 Prozent legen Wert auf einen leichten Einstieg, 48 Prozent auf eine übersichtliche Sitzposition, 47 Prozent auf ergonomische und bequeme Sitze und 39 Prozent auf eine niedrige Ladekante am Heck.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email