ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


GfK expandiert in Europa und Lateinamerika

Die GfK hat ihr internationales Custom- Research-Netzwerk ausgebaut und das Marktforschungsunternehmen Bilesim International in der Türkei sowie die restlichen 34 Prozent der Anteile an dem schweizerischen Unternehmen GfK Research Matters erworben. Im Sektor Retail and Technology übernahm die GfK das Institut Shopping Brasil in Brasilien sowie das Uhren-Panel des Marktforschungsunternehmens Société V in Frankreich.
 
Seit dem 1. März 2008 ist das türkische Unternehmen Bilesim International vollständig im Besitz der GfK Gruppe. Das im Jahr 1984 gegründete Marktforschungsunternehmen gehört ab sofort zur GfK Türkiye. Im Jahr 2007 erwirtschaftete das Marktforschungsinstitut mit 52 Mitarbeitern unter der Leitung der Geschäftsführer Cem Akyol und Hilmi Aliºenoglu einen Umsatz von 3,6 Millionen Euro. Das in Istanbul ansässige Unternehmen firmiert fortan unter GfK Bilesim.
 
Die GfK erhöhte zum 2. April 2008 vertragsgemäß ihre Anteile an dem schweizerischen Unternehmen GfK Research Matters um 34 auf 100 Prozent. Das Institut ist in der Gesundheitsbranche, insbesondere auf dem Gebiet der Onkologieforschung tätig. Der Umsatz von GfK Research Matters, das ausschließlich internationale Forschungsprojekte durchführt, wird zu 60 Prozent in den USA und zu 30 Prozent in Deutschland generiert. Die restlichen zehn Prozent entfallen auf die Schweiz, England und Frankreich. Chris Krattiger und Wendy Giardina führen das 20-köpfige Team gemeinsam.
 
In Brasilien erwarb das GfK-Tochterunternehmen IFR zum 1. April dieses Jahres das Unternehmen Shopping Brasil, das sich mit der Erhebung von Einzelhandelspreisen sowie der Regalbeobachtung langlebiger Gebrauchsgüter befasst. Bei dieser Art der Marktforschung steht in einem Einkaufsmarkt ein bestimmtes Regal unter ständiger Beobachtung und alle Aktivitäten der Konsumenten an diesem Verkaufsregal werden dokumentiert. Shopping Brasil wurde 1999 gegründet. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen mit 50 Mitarbeitern 2,3 Millionen Euro. Das Unternehmen firmiert weiterhin als Shopping Brasil. Die Geschäfte führt Jose Roberto Resende.
 
Quelle: GfK; www.gfk.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email