ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Große Mehrheit für Ausweitung der Videoüberwachung

Im Zuge der aktuellen Diskussion um die Abwehr von möglichen Terroranschlägen wünscht sich eine große Mehrheit der Deutschen eine stärkere Videoüberwachung von Bahnhöfen und anderen öffentlichen Plätzen. In der repräsentativen Umfrage bekräftigen 71% der Deutschen ihren Wunsch nach einer Ausweitung der Videoüberwachung. Nur rund 14% sprechen sich dagegen aus. Die deutliche Zustimmung zieht sich dabei durch alle Bevölkerungsgruppen. Bei Frauen und älteren Menschen sind es sogar über drei Viertel der Befragten, die einen stärkeren Einsatz der Videoüberwachung fordern. Der höchste Anteil an Kritikern der momentan ja intensiv diskutierten Überwachungsmethode zeigt sich in jüngeren Altersgruppen und speziell bei Schülern und Studenten. Aber auch in diesen Gruppen ist es jeweils noch eine Mehrheit von über 60%, die für eine Ausweitung der Videoüberwachung plädiert.
 
Für die repräsentative Umfrage hat Innofact am 22. und 23. August insgesamt 1.009 Deutsche im Alter von 16 bis 59 Jahren befragt.
 
Quelle: Innofact AG; www.innofact.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email