ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Hohe Wechselbereitschaft bei Energieversorgern durch starke Mediendiskussion um Preiserhöhungen

Die gerade verkündeten Preiserhöhungen einiger Energieversorger treiben die akute Bereitschaft zum Anbieterwechsel deutlich nach oben: Sollten sie von einer Preiserhöhung betroffen sein, würden 49 Prozent der Bundesbürger aus Verärgerung darüber ihren Anbieter wechseln.
 
Weitere 33 Prozent würden zumindest mit diesem Gedanken spielen. Lediglich drei Prozent der Befragten schließen dies nach den jüngsten Medienberichten über geplante Energiepreiserhöhungen aus.
 
Aktuell liebäugeln vor allem die männlichen Befragten (84 Prozent / Frauen: 81 Prozent) mit einem Anbieterwechsel. Zudem ist sich mehr als die Hälfte aller Befragten in den Altersgruppen von 21 bis 50 Jahre momentan darin einig, den Anbieter auf jeden Fall wechseln zu wollen.
 
Dies dürfte nicht zuletzt darin begründet liegen, dass bereits vor den durch die Medien publik gemachten Preiserhöhungsplänen 90 Prozent der befragten Bundesbürger die Energiepreise in Deutschland als unfair empfanden.
 
Das sind Ergebnisse einer aktuellen Befragung von YouGovPsychonomics unter knapp 800 Bundesbürgern ab 18 Jahren.
Quelle: YouGovPsychonomics; www.psychonomics.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email