ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Hyperaktive, Flaneure und Selektivnutzer

53 Prozent der Deutschen über 14 Jahren nutzen regelmäßig das Internet. Es ist nicht nur ein alltägliches Kommunikationstool und ein universeller Infopool, sondern auch ein oft genutztes "Shoppingcenter" Während die regelmäßige Internet-Nutzung die 50-Prozent-Quote überschritten hat, schwächt sich das Wachstum deutlich ab. Experten vermuten sogar, dass "die Internetverbreitung in Deutschland allmählich an ihre natürlichen Grenzen" stößt. Ein weiteres Anwachsen der Online-Gemeinde würde eher durch das Älterwerden der bereits heute intensiv das Web nutzenden Menschen erreicht, als dadurch, dass ältere Offliner sich einen Internet-Anschluss zulegen. Doch auch diese langsame Verschiebung der Alterspyramide wird die Internet-Reichweite erhöhen: Schließlich gaben 90 Prozent der 14- bis 19-jährigen und 80 Prozent der 20- bis 29-jährigen an, in den letzten vier Wochen im Web gewesen zu sein. Die bei weitem meisten Onliner nutzen das Medium parallel vom Arbeitsplatz und von zu Hause aus.
 
Erfreulich für den Handel ist, dass sich die Nutzung von Online-Shops gegenüber dem Vorjahr stärker gesteigert hat als die Internet-Nutzung insgesamt. Ähnliches gilt für Online-Banking und -Auktionen. 10 Prozent der Web-User kaufen mindestens einmal pro Woche etwas im Web. Auktionen, vermutlich weitgehend bei Ebay, werden sogar von 18 Prozent der Onliner mindestens einmal pro Woche besucht. Sechs unterschiedlichen Typen von Internet-Nutzern können ausgemacht werden: Die "jungen Hyperaktiven" (7 Prozent der Onliner), die "jungen Flaneure" (9,8 Prozent), die "E-Consumer" (13,4 Prozent), die "routinierten Infonutzer" (17,3 Prozent) und als deutlich weniger aktive Typen die "Selektivnutzer" (20,3 Prozent) und die "Randnutzer" (32,2 Prozent der Internet-User). Die E-Consumer besuchen häufiger als alle anderen Gruppen Web-Shops, sind aber noch eifrigere Ebay-Nutzer.
Quelle: ARD/ZDF; www.zdf.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email