ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Jauch ist der beste Sportmoderator

Günther Jauch ist nicht nur der Quizmaster der Nation, sondern auch der beste Sportmoderator. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, bei der ihn 56 Prozent von 1001 Interviewten zum besten Sportmoderator wählten. Die Befragten durften aus einer Liste der bekanntesten deutschen Sportmoderatoren maximal drei auswählen, die sie zu den besten ihrer Zunft zählten. Insbesondere Frauen sprachen sich auf die Frage nach ihrem Lieblingssportmoderator mit 61 Prozent für Jauch aus, doch auch die Männerwelt weiß den unterhaltsamen "Alleswisser" zu schätzen, denn sie votierte mit 52 Prozent für ihn. Die beiden Zweitplazierten, Johannes B. Kerner und Jörg Wontorra (beide 27 Prozent), sind ebenso wie Jauch in der Unterhaltungsbranche aktiv.
 
Jauch ist als Quizmaster und Moderator von Sendungen wie "Wer wird Millionär?", "stern TV" und "2000! - Menschen, Bilder, Emotionen" der Quotenkönig seines Senders RTL. Dagegen sind seine Auftritte als Moderator der UEFA Champions League und der 4-Schanzen-Tournee seltener. Der überragende Erfolg bei dieser Umfrage ist unter anderem auf seine Omnipräsenz zurückzuführen. Ähnlich ist es bei ZDF-Mann Kerner, der neben seinen Auftritten im "Aktuellen Sportstudio" noch die "Johannes B. Kerner - Show" moderiert. Auch Wontorra führte schon durch diverse Shows bei SAT.1.
 
Weit abgeschlagen die Mitglieder der Sportredaktionen: Waldemar Hartmann und Wolf-Dieter Poschmann (beide 14 Prozent) konnten sich knapp vor Gerd Rubenbauer und "Boxen-Clown" Kai Ebel (beide 13 Prozent) plazieren.
 
Diese Ergebnisse änderten sich auch nicht wesentlich in der Teilstichprobe der stark sportinteressierten Bevölkerung. Auch hier ist Jauch Spitzenreiter, wenn auch nur mit 51 Prozent der Nennungen, gefolgt von Jörg Wontorra (31 Prozent) und Johannes B. Kerner (26 Prozent). Die Mitglieder der Sportredaktionen erzielen hier zwar erwartungsgemäß deutlich höhere Werte (Waldemar Hartmann erreichte 24 Prozent, Wolf-Dieter Poschmann 22 Prozent), bleiben aber auch bei den stark Sportinteressierten deutlich hinter Jauch zurück.
Quelle: SPORT+MARKT AG; servicecenter@sportundmarkt.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email