ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Knapp jeder Dritte hat Interesse an einem vernetzten Zuhause

Ein Heimnetzwerk für das digitale Zuhause, in dem ein „Home Server“ die Vernetzung aller Fernseher, Audioabspielgeräte und Computer im Haushalt und eine zentrale Datenspeicherung erlaubt, ist für etwa ein Drittel der 14- bis 64-Jährigen in Deutschland von Interesse.
 
Besonders interessant sind dabei mögliche Features, die eine automatisierte Datensicherung (für 45 Prozent sehr interessant oder interessant) und / oder die Möglichkeit zum zeitversetzten Fernsehen (40 Prozent) ermöglichen.
 
Das Bereithalten von Medieninhalten wie Filme, Musik und Fotos zum Abruf auf allen Fernsehern, Lautsprechern und PC im Haushalt ist jeweils für etwa ein Drittel der Befragten attraktiv. Mit dem Fernseher im Internet zu surfen können sich immerhin noch 27 Prozent gut vorstellen. 22 Prozent würden gerne ihre E-Mails auf dem TV-Bildschirm checken.
 
Erwartungsgemäß finden Jüngere zwischen 14 und 29 Jahren alle Möglichkeiten, die der „Home Server“ bietet, deutlich interessanter. Sie spricht es insbesondere an, ihre Musik- und Filmsammlung in der ganzen Wohnung zugänglich zu haben (54 Prozent halten Musik bzw. 44 Prozent Filme für sehr interessant / interessant).
 
An der Anschaffung eines „Home Servers“ sind knapp 30 Prozent der 14- bis 64-Jährigen interessiert. Dies sind in erster Linie Personen, die bereits jetzt in Haushalten mit moderner Unterhaltungselektronik wie beispielsweise einem HD-fähigen Fernseher wohnen.
 
Den größten Einfluss auf das Kaufinteresse haben Funktionen, die mehr Freiheit und Vielfalt bei der Mediennutzung erlauben – sei es durch das Bereithalten der DVD-Sammlung auf einer zentralen Festplatte, das zeitversetzte Fernsehen oder die Möglichkeit, auch mit dem Fernseher auf das Internet zugreifen zu können. Ein Vorteil, der in der werblichen Kommunikation zu dieser Technik herausgestellt werden könnte.
 
Dies sind weitere Ergebnisse des TNS Convergence Monitor 2009, einer repräsentativen Studie der TNS CONVERGENCE GROUP für die insgesamt 1.513 Personen im Alter von 14 bis 64 Jahren in persönlich-mündlichen Interviews im Zeitraum vom 14. April bis 25. Mai zu konvergenten Techniken befragt wurden.
Quelle: TNS Infratest; www.tns-infratest.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email