ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Männer und Elternzeit?

© S.Hainz / PIXELIO 

 © S.Hainz / PIXELIO

Väter in der klassischen Mutterrolle sind vielen Deutschen immer noch recht suspekt.

Mehr als die Hälfte der Männer und Frauen in Deutschland (55,9 %) finden es nach wie vor ungewohnt, wenn ein Vater sich Elternzeit nimmt, um sich intensiv um seine Kinder kümmern zu können. Vor allem für Männer ab 40 Jahren scheint es etwas befremdlich, wenn ihre Geschlechtsgenossen zuhause die „Mutterrolle“ übernehmen. Für knapp zwei Drittel der 40- bis 69-Jährigen (63,6%) ist es schlichtweg „noch immer ungewohnt“. Bei den Ab-70-Jährigen sind es sogar mehr als drei Viertel (76,5%), die mit der Emanzipation in der Kindererziehung wenig anfangen können.
 
Die GfK Marktforschung befragte im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ 1.965 Bundesbürgern ab 14 Jahren.

Nähere Informationen zur
GfK Gruppe  finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung. 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email