ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Mehr Geld für den Urlaub - Italien attraktivstes Reiseziel

Die Deutschen investieren wieder mehr Geld in ihren Urlaub. Trotz der immer noch vorherrschenden allgemeinen Konsumzurückhaltung steigen die Budgets für Ferienreisen im Jahr 2004 um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, während die Anbieter im Jahr 2003 im Vergleich zu 2002 noch einen Rückgang von 3,8 Prozent zu verzeichnen hatten.
 
Wunsch und Wirklichkeit in puncto Reiseziele liegen nicht immer weit auseinander: Österreich ist zwar das meist frequentierte Urlaubsland, 73 Prozent der Deutschen waren bereits dort; mit Italien liegt jedoch das für die Deutschen attraktivste Reiseland gleich auf Platz zwei der bestbesuchten Ziele. Es folgen Holland, Frankreich und die Schweiz, das spanische Festland belegt den sechsten Platz. Die angeblich "neuen Mallorcas" Türkei und Ungarn sind mit 31 bzw. 26 Prozent abgeschlagen auf Platz 14 und 16 der Reisestatistik, dazwischen die USA mit knapp 30 Prozent. "Traumziele" wie die Malediven oder Seychellen haben weniger als 5 Prozent der Bundesbürger schon einmal besucht.
 
Italien hat Griechenland im Jahr 2004 von Platz 1 der zehn attraktivsten Reiseziele verdrängt. Platz 3 erreicht Südtirol, welches 2003 nicht einmal in den Top Ten vertreteten war.Das spanische Festland liegt nach wie vor auf Platz 4. Das Preis/-Leistungsverhältnis, das Klima und die Erreichbarkeit waren ausschlaggebende Kriterien für das gute Image Italiens als Reisziel. Allgemein ist den Urlaubern bei der Auswahl des Ferienlandes ihre Sicherheit am wichtigsten, gefolgt vom Klima und der Landschaft sowie dem Preis-/Leistungsverhältnis. Sport- und Freizeitmöglichkeiten spielen nur eine untergeordnete Rolle, erwartungsgemäss ist dieses Kriterium für die jüngeren Urlauber wesentlich wichtiger als für die älteren, Gruppen legen darauf mehr Wert als Alleinreisende.
 
Das Image der einzlnen Urlaubsländer wird weniger von Werbung oder Berichterstattung in den Medien beeinflusst, als vielmehr von der eigenen Erfahrung. Exotische Ziele wie Malaysia oder die Vereinigten Arabischen Emirate schneiden im Urteil derjenigen, die tatsächlich schon einmal da waren wesentlich besser ab, als im Gesamturteil. Bei hochfrequentierten Zielen wie Frankreich, Italen oder Holland gab es dagegen kaum Unterschiede.
Quelle: Innofact AG; www.innofact.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email