ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Online-Flirten kommt an

© Thomas Schober / PIXELIO 

 © Thomas Schober / PIXELIO

Die Partnersuche im Internet boomt. Partnervermittlungen und Single-Börsen im Internet erfreuen sich größter Beliebtheit. Rund 7,5 Millionen Internetnutzer besuchten im Januar 2010 mindestens einmal die Seiten der entsprechenden Online-Agenturen. Damit erreichten Parship, Elitepartner, Friendscout24 und Co. rund 16,4 Prozent der aktiven Internetnutzer in Deutschland.


Die führenden Online-Partnervermittler scheinen ihr Marktpotenzial gut zu kennen und begeistern auch über ihre Werbeaktivitäten stets neue Singles und Flirtwillige für ihre Angebote. Insgesamt investierten die untersuchten Online-Singlebörsen und -Partnervermittlungen im Jahr 2009 107,3 Millionen Euro brutto in die Bewerbung ihrer Vermittlungsservices. Damit bauten sie ihren Bruttowerbedruck im vergangenen Jahr um plus 10,5 Prozent und 10,2 Millionen Euro aus.
 
Neben Online-Werbung wird zunehmend im Fernsehen geworben (+163,5%), gefolgt von Plakatwerbung. Sowohl im Online (-24,4%) als auch im Plakatbereich (-42,2%) wurde zugunsten der Fernsehwerbung eingespart.
 
Das Werberanking 2009 führt Friendscout24 mit einem Bruttowerbedruck in Höhe von 39,8 Millionen Euro an, gefolgt von Affinitas (der Betreiber eDarling) mit 19,1 Millionen Euro. Dritter im Werberanking ist Parship mit 17,3 Millionen Euro.
 
Die Datenbasis dieser Nielsen-Untersuchung bildet Netview, Deutschland Januar 2010, Home und Work; in die Analyse einbezogen wurden die zehn werbestärksten Partnervermittlungen und Single-Börsen aus dem Bereich der Online-Vermittlungsdienste (Datenbasis Above-the-line-Medien, Gesamtjahr 2009).
 
Quelle: Nielsen

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email