ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Rund 37 % aller deutschen Apothekenkunden sind unzufrieden

In einer bundesweiten Studie wurde die Beratungsqualität in deutschen Apotheken getestet - mit alarmierendem Ergebnis: Insgesamt fühlten sich 37% der Testkunden schlecht, bzw. gar nicht beraten. Getestet wurden insgesamt 180 Apotheken in 18 deutschen Großstädten, unter anderem in Berlin, Hamburg, München, Köln und Düsseldorf. Nachgefragt wurden Empfehlungen gegen drei klassische und häufig vorkommende Beschwerden: Kopf- und Magenschmerzen bei Erwachsenen, sowie Fiebersymptome bei Kindern.
 
Mit Medikamenten gegen die angegebenen Beschwerden waren die Apotheker und deren Mitarbeiter in der Regel sehr schnell bei der Hand, dabei waren die Angebote auf wenige Produkte konzentriert. Allerdings nahmen nur 33% ihre Beratungspflicht wirklich ernst und informierten die Kunden neben Wirkungsweise und Dosierung auch umfassend über die empfohlene Dauer der Einnahme, die Wechselwirkung mit anderen Medikamenten und Nebenwirkungen.
 
Gerade die Apotheker haben sich jüngst vehement gegen die Versandfreigabe für Medikamente ausgesprochen. Nicht zuletzt deshalb, da sie einen ernsten Beratungsbedarf bei Arzneimittel sehen, dem nur in Apotheken entsprochen werden kann. Die Untersuchung zeigt jedoch dringenden Verbesserungsbedarf.
 
Quelle: Bundesverband Mystery Shopping; info@bvms.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email