ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Slogans spiegeln den Zeitgeist wider

Die große weite Welt verliert langsam ihren Zauber in Zeiten, in denen Filialen von Global Brands unser Stadtbild prägen und Billig-Airlines es uns ermöglichen, für 19 Euro 99 überall hinzukommen. Statt dessen entdecken wir die Exotik der Nähe wieder. Quer durch alle Lebensbereiche und mittlerweile selbst in den Slogans der Werbung besinnt man sich auf die deutsche Sprache, einem Trend, der sich bereits vor einiger Zeit ankündigte: Seit längerem ist es für junge deutsche Nachwuchsbands viel angesagter, sich einen deutschen Namen zuzulegen ("Zweiraumwohnung", "Blumentopf", "Sportfreude Stiller"), als sich mit heute eher austauschbaren englischen Namen zu bezeichnen. Mehr und mehr schwappt die Liebe für deutsche Wörter aber auch in den allgemeinen Sprachgebrauch über. Musik und Filme aus dem Internet werden nicht mehr "downgeloaded" sondern "runtergeladen" oder "gesaugt", statt zum "Fitness" geht man heute lieber zum "Sport". Und selbst Die Grünen befürworten aktuell eine Quote für deutschsprachige Musik im Radio.
- Pur und faszinierend (Audi TT; vorher: Driven by instinct)
- Douglas macht das Leben schöner (Douglas; vorher: Come in and find out)
- Heute. Morgen. Übermorgen. (Mitsubishi; vorher: Drive alive)
- Digitale Welten (Panasonic; vorher: Ideas for life)
- SAT.1 zeigt's allen (SAT.1; vorher: Powered by emotion)
Quelle: Trendbüro und Slogan.de; www.slogans.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email