Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Sorge um die wirtschaftliche Lage nimmt zu

Nielsen Consumer Confidence Index 

 Nielsen Consumer Confidence Index

Die Sorge um die wirtschaftliche Lage und steigende Wohnnebenkosten rückt wieder in den Vordergrund. Das Verbrauchervertrauen in Deutschland bleibt allerdings noch auf hohem Niveau (87 Punkte). Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit im oberen Drittel, und die gesamte DACH-Region trotz des aktuellen deutlichen Rückganges in der Schweiz deutlich über dem europäischen Durchschnitt. Das stärkste Vertrauen weltweit haben die Konsumenten in Indien (121 Punkte), in Europa in Norwegen (101 Punkte). Das geringste Vertrauen zeigen die Befragten in Portugal (40 Punkte) und Ungarn (47 Punkte).
 
Geld, das nach Deckung der Lebenshaltungskosten übrig bleibt, verwenden die Konsumenten in Deutschland nach eigenen Angaben nun primär für die Abzahlung von Schulden (35% Nennungen). An zweiter Stelle folgen Ausgaben für neue Kleidung und Freizeitaktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände (jeweils 33%).
 
Zwar sind steigende Wohnnebenkosten nach wie vor die größte Sorge der Verbraucher in Deutschland, die Sorge um die wirtschaftliche Lage hat jedoch wieder aufgeholt und liegt an zweiter Stelle (im Quartal 2/2011 an fünfter Stelle). Auch wegen steigender Lebensmittel- (22%) und Spritpreise (18%) sorgen sich die deutschen Konsumenten, während die Angst um den Arbeitsplatz dagegen parallel zur positiven Arbeitsmarktlage in Deutschland keine so große Rolle spielt (11%).
Maßnahmen um trotz Krise im Budget zu bleiben 

 Maßnahmen um trotz Krise im Budget zu bleiben

 
Lebensmittel werden weiter als Sparpotenzial angesehen. Der Kauf günstigerer Lebensmittel und Reduzierungen bei den Einkäufen von Take-Away Mahlzeiten sind die beliebtesten Sparmaßnahmen, um trotz Krise im Budget zu bleiben. Offenbar sind auch mögliche Einsparungen bei Telefonkosten in das Blickfeld der Verbraucher gerückt, denn hier gab es mit 9% die stärkste Zunahme im Vergleich zum Vorquartal.
Die Nielsen Global Online Survey wurde zwischen dem 31. August und 16. September 2011 durchgeführt. Dabei wurden mehr als 28.000 Verbraucher in 56 Ländern in Asien-Pazifik, Europa, Lateinamerika, dem Mittleren Osten, Afrika und Nordamerika befragt.
Nähere Informationen zu The Nielsen Company finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email