ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Spendenbereitschaft der Bundesbürger bleibt in 2008 ungebrochen

Bislang hat die anhaltende Finanz- und Wirtschaftskrise noch keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Spendenbereitschaft der Bundesbürger. In den vergangenen 12 Monaten spendeten 42 Prozent der deutschsprachigen Bundesbürger über 14 Jahre an nationale und internationale Hilfsorganisationen.
 
Im Zeitraum Oktober 2007 bis Oktober 2008 wurden in Deutschland von 27 Millionen Personen Privatspenden im Wert von rund 2,8 Milliarden Euro an gemeinnützige Organisationen gespendet. Damit sinkt zwar im Vergleich zum Vorjahr die Pro-Kopf-Spende von durchschnittlich 108 Euro auf aktuell 102 Euro, jedoch wird dieser Rückgang durch eine Zunahme an aktiven Spenderinnen und Spendern ausgeglichen. Die Gesamtspendensumme von 2,8 Milliarden Euro aus dem Vorjahr bleibt somit stabil.
 
Der Deutsche Spendenmonitor stellt in diesem Jahr fest, dass der einzelne Spender seine Geldspende auf immer weniger Spendenthemen verwendet. Demnach ist die Quote für Sofort- und Nothilfe weiter rückläufig. Ebenso hat auch die Behindertenhilfe einen Rückgang zu verzeichnen. Dagegen können sich Spendenzwecke wie für die „Kinder- und Jugendhilfe sowie für die Wohlfahrt und Soziales“ über einen Zugewinn freuen.
 
In den westlichen Bundesländern sind die Bürger auch in 2008 spendenfreudiger. Mit 43 Prozent bestätigt sich der Vorjahreswert. Der Anstieg der Spenderquote findet jedoch deutlich stärker in den östlichen Bundesländern statt. Dort steigt die Spenderquote im Vergleich zum Vorjahr von 32 Prozent auf 37 Prozent in 2008. Die alten und neuen Bundesländer trennen nur noch sechs Prozentpunkte in der Spenderquote (gegenüber zehn Prozentpunkten Differenz im Vorjahr).
 
Das sind die Ergebnisse des Deutschen Spendenmonitors. Der Deutsche Spendenmonitor von TNS Infratest dient gemeinnützigen Organisationen in Deutschland seit vierzehn Jahren als Informationsquelle rund um das Thema Spenden in Deutschland. Grundgesamtheit der Befragung mit einem Stichprobenumfang von n = 4000 Befragten ist die ewachsene Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland im Alter ab 14 Jahren. Die Daten werden einmal jährlich über einen Zeitraum von 4 Wochen persönlich-mündlich bzw. per CAPI-Omnibus erhoben.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email