ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Sponsorenerfolg bei Leichtathletik-WM 2009

Die Leichtathletik-WM 2009 in Berlin hat das deutsche Publikum begeistert: 41 Prozent der Deutschen stufen Ihre Faszination für die Leichtathletik-WM im mittleren Bereich ein, mehr als jeder Fünfte zeigte eine starke Begeisterung.
 
Davon profitieren die Sponsoren der Leichtathletik-WM: Ganz oben auf dem Treppchen der bekanntesten Sponsoren der Leichtathletik-WM steht der deutsche Sportartikelriese adidas. Ein Drittel der Bevölkerung kennt die Marke mit den drei Streifen als Sponsor der Leichtathletik-WM 2009.
 
Den silbernen Rang im Ranking der bekanntesten WM-Sponsoren belegt der adidas US-Konkurrent nike. Zwar nicht als offizieller Sponsor der Leichtathletik-Welttitelkämpfe, aber ebenfalls als Ausrüster zahlreicher Leichtathletik-Nationalverbände, erzielte die Marke eine Sponsoringbekanntheit von 29 Prozent.
 
Auch den bronzenen Rang belegt mit Coca-Cola ein traditioneller Sponsor von globalen Sportevents. Da Coca-Cola bei der Leichtathletik-WM 2009 nur den untergeordneten Sponsorenrang als „nationaler Förderer“ belegte, scheint hier insbesondere die allgemeine Bekanntheit der Marke als Förderer von globalen Sportevents verantwortlich zu sein.
 
Platz 4 - und damit der bekannteste „nationale Sponsor“ - ist die Deutsche Telekom (23 % Beklanntheit). Auf einem Bekanntheitsniveau mit der Deutschen Telekom liegen die nationalen Sponsoren Deutsche Bahn (19 % Bekanntheit) und Deutsche Post (ebenfalls 19 % Bekanntheit). Aus der Riege der „nationalen Förderer“ konnten lediglich ARAG und Berliner Pilsner eine Wahrnehmung erzielen, während die übrigen nationalen Förderer kaum wahrgenommen wurden.
 
Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Onlinebefragung von 1.000 Personen im Alter von 16 bis 64 Jahren von Ipsos.
Quelle: Ipsos; www.ipsos.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email