ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


TEMAX: Warten auf die EM

Der westeuropäische Gesamtmarkt für technische Gebrauchsgüter im Überblick 

 Der westeuropäische Gesamtmarkt für technische Gebrauchsgüter im Überblick

Der westeuropäische Gesamtmarkt für technische Gebrauchsgüter startete 2012 mit leichten Verlusten von -5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Der IT-Markt geht im ersten Quartal 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit -1,9 Prozent leicht zurück. Österreich, Niederlande und Großbritanien erzielen dabei positive Wachstumsraten.


Der Markt für Telekommunikation startete dagegen gut in das neue Jahr. Mit einem soliden Wachstum von 7,5 Prozent ist er der Umsatztreiber im ersten Quartal 2012, während alle anderen im GfK TEMAX® Westeuropa beobachteten Branchen mit Umsatzeinbußen zu kämpfen haben. Mit jeweils zweistelligen Rückgängen besonders betroffen sind die Märkte für Unterhaltungselektronik und Foto.

Erneut sind die Smartphones für die höchsten Umsatzsteigerungsraten innerhalb der Telekommunikation verantwortlich. Dabei gibt es zunehmend mehr Geräte aus dem mittleren Preissegment, die mit exzellenten Features aufwarten. Dies bedeutet, dass sich das Preis-Leistungsverhältnis weiter verbessert.

Die Einführung des neuen europäischen Energielabels, mit dem Verbraucher auf einen Blick hocheffiziente Geräte erkennen können, verleiht dem Markt für Elektrogroßgeräte erwartungsgemäß einen positiven Schub. Dies zeigt sich vor allem in Österreich und Deutschland, wo Energieeffizienz ein überaus wichtiges Verkaufsargument ist. Bereits 45 Prozent des mit Waschmaschinen, speziell Frontladegeräten, in Westeuropa erzielten Umsatzes wird mit Produkten der Energieklassen A+ und besser erzielt. In Deutschland beträgt dieser Anteil sogar 60 Prozent, in Österreich 50 Prozent.   

Die Unterhaltungselektronik verzeichnet ein sehr schwieriges erstes Quartal 2012 (fast -17 Prozent). Lediglich Deutschland kann sich mit einer leicht positiven Wachstumsrate von 0,6 Prozent etwas absetzen. Die umsatzstärkste Warengruppe der Flachbildfernseher ist im Gegensatz zu Tablets oder Smartphones kein wirklich innovatives Produktsegment mehr. Für das zweite Quartal erwartet die GfK in Westeuropa eine leicht positive Entwicklung für Flachbildfernseher, da Händler im Zuge der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft spezielle Angebote platzieren.  

Der GfK TEMAX® ist ein Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter. Die Ergebnisse basieren auf regelmäßigen Erhebungen des Handelspanels der GfK.

Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email