ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Trendthema Kochen beflügelt Umsatz

Ergebnisse GfK TEMAX® Deutschland – zweites Quartal 2013


© BirgitH / pixelio.de 

 © BirgitH / pixelio.de

Ein gutes erstes und ein durchwachsenes zweites Quartal sorgten bei den technischen Gebrauchsgütern in den ersten sechs Monaten insgesamt für eine Stagnation im Elektrogerätemarkt. Die von April bis Juni erzielten Umsätze aller im GfK TEMAX® Deutschland beobachteten Sektoren betrugen 12,3 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Minus von 3,4 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2012. Zwar setzten die Märkte für Telekommunikation, Elektroklein- und Elektrogroßgeräte auch im zweiten Quartal ihren Wachstumskurs fort. Das dabei generierte Umsatzplus war jedoch nicht ganz ausreichend, die Rückgänge in den anderen Segmenten zu kompensieren. Vor allem die Verkäufe in den Sektoren Unterhaltungselektronik und Foto konnten nicht an den jeweils starken Vorjahreszeitraum anknüpfen.

Eine positive Halbjahresbilanz konnte beispielsweise der deutsche Elektrokleingerätemarkt ziehen. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres wurden 1,6 Milliarden Euro generiert, ein Plus von 8,8 Prozent. Das wertmäßige Gesamtvolumen im zweiten Quartal betrug 749 Euro, was einer positiven Wachstumsrate von 6,6 Prozent entspricht. Zu den umsatzstärksten Elektrokleingeräten gehörten Herrenrasierer. Gefragt waren insbesondere Modelle, die 2012 im Markt eingeführt wurden. Als weiterer Wachstumstreiber entpuppte sich der Bereich Küchengeräte. Zwischen April und Juni generierten insbesondere Küchenhilfen ein deutliches Umsatzwachstum. Diese Entwicklung verläuft parallel zum anhaltenden Koch-Boom. Bewusste Ernährung und frische Speisenzubereitung rücken stärker in den Fokus. Gleichzeitig halten mehr Trends aus dem Profi-Fach Einzug in den Privatkundenbereich. Durch die zunehmende Verbreitung offener Küchen gewinnen das Gerätdesign sowie geringe Laufgeräusche immer mehr an Bedeutung. Dies wiederum treibt das Geschäft im Segment höherwertiger und teurerer Geräte voran.

Soweit ein Auszug aus dem GfK TEMAX®, einem Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter. Die Ergebnisse basieren auf regelmäßigen Erhebungen des Handelspanels von GfK. In das Handelspanel fließen weltweit Daten von mehr als 425.000 Verkaufsstellen ein.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email