ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Trinkjoghurt weiterhin internationaler Top-Seller

Gesundheitsdrinks bleiben Wachstumstreiber der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Außerdem mögen es die Verbraucher frisch, unkompliziert und schnell.
 
Gesundheitsfördernde Getränke zählen zu den Verkaufsschlagern im internationalen Lebensmittel- und Getränkemarkt. Absoluter Renner in dieser Kategorie ist nach wie vor das Trinkjoghurt, so die Ergebnisse der ACNielsen-Studie „What's Hot Around the Globe – Insights on Growth in Food & Beverage Products”.
 
Verbraucher weltweit konzentrierten sich bei der Ernährung tendenziell auf zwei Schwerpunkte: Zum einen gehe es um Geschmack, Gesundheit und Nährwert, zum anderen um Komfort und praktischen Nutzen, so Walter Berthold, Leiter von ACNielsen Global Services Deutschland. Trinkjoghurts bieten, so Berthold weiter, beides - sie schmecken nicht nur gut und sind gesund, sie sind zumeist auch praktisch verpackt und damit ganz bequem überall hin mitzunehmen Das sei für viele Konsumenten entscheidend. Trinkjoghurt erzielte in 40 der 45 für diese Kategorie untersuchten Märkte höhere Umsätze als zuvor, in 29 Ländern lag die Steigerungsrate sogar über 10 Prozent. Auf Platz eins landete China mit einem Wachstum von 49 Prozent. Interessanterweise handelt es sich beim Trinkjoghurt-Boom nicht um einen regionalen Trend, denn Zuwächse von über 40 Prozent waren in diversen Regionen und ganz unterschiedlichen Ländern zu verzeichnen - in Europa beispielsweise in Griechenland, Rumänien, Finnland und Italien. In den USA hingegen konnte sich die Trinkjoghurt-Sparte nur um fünf Prozentpunkte steigern. Andere Getränke auf Milchbasis (beispielsweise Milch mit Fruchtgeschmack oder Kefirgetränke) legten ebenfalls in 32 von 42 untersuchten Märkten zu, meist sogar im zweistelligen Prozentbereich.
 
Stark vorangetrieben wird das Wachstum in diesen Getränkekategorien durch gut durchdachte Marketingkampagnen. Manche Hersteller sprechen durch den Einsatz lizenzierter Film- und Comic-Charaktere Kinder an, während die Zielgruppe der Eltern parallel über Gesundheitsvorteile (z.B. Aktivkulturen bei Joghurts) beworben wird. In Spanien, Israel und Großbritannien beispielsweise konzentriert sich das Marketing für Trinkjoghurts und probiotische Joghurts auf das Thema Herzgesundheit - mit dem Ergebnis, dass die Sparte in all diesen Ländern einen enormen Auftrieb erfahren hat.
 
Quelle: ACNielsen; www.acnielsen.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email