ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Twitter? Nie gehört! – Deutsche Führungskräfte twittern nicht

Die Begeisterung für den Microblogging-Dienst Twitter scheint die ganze Welt erfasst zu haben. Aber nur eine kleine Minderheit der deutschen Führungskräfte twittert. Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zeigt aber, dass nur 4 Prozent den Webdienst aktiv nutzen. 96 Prozent der Befragten twittern nicht oder nicht mehr. Einem Drittel der befragten Führungskräfte ist Twitter unbekannt.
 
28 Prozent der Umfrageteilnehmer haben Twitter ausprobiert, nutzen es aber mittlerweile nicht mehr. Beim Großteil ist der Webdienst dagegen noch gar nicht angekommen: 32 Prozent konnten mit dem Begriff "Twitter" nichts anfangen. Insgesamt 36 Prozent gaben an, nicht zu twittern - aus unterschiedlichen Gründen: Zwölf Prozent halten Twitter für einen weiteren Hype, der bald wieder verschwindet. Den übrigen mangelt es an Zeit oder an Interesse, um sich an Twitter zu beteiligen.
 
"Twitter macht Spaß, und es ist ein wichtiger Schritt hin zur weiteren Demokratisierung der Informationsgesellschaft", so die Sichtweise der aktiven Twitter-Nutzer. "Twitter ist eines dieser inflationären Nullmedien, für die es kaum sinnvolle Anwendungsfälle gibt und denen eine ungerechtfertigt hohe Aufmerksamkeit zugebilligt wird" beurteilt dagegen ein Skeptiker den Microblogging-Dienst. Ein weiterer Umfrageteilnehmer hat Twitter zwar noch nicht getestet, steht dem Medium aber offen gegenüber: "Ich finde diese Art der Kommunikation interessant und verfolge diese Entwicklungen und ihre Auswirkungen mit Interesse."
 
Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Befragung von rund 70 deutschen Führungskräften und Meinungsmachern, die von der oKmmunikationsagentur Dr. Haffa & Partner durchgeführt wurde.
Quelle: Dr. Haffa & Partner Public Relations; www.haffapartner.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email