ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Verbraucher mögen’s frisch und sauber

Laut einer Studie von ACNielsen beflügelt der Wunsch nach Gesundheit und Wohlbefinden den Kauf von Haushaltsartikel. Desinfektionsmittel, Haushaltsreiniger und Insektenbekämpfungsmittel verzeichnen weltweit überdurchschnittliche Zuwachsraten. Um sich gesund und wohl zu fühlen, kaufen Verbraucher nicht – wie in der Vergangenheit - nur Erzeugnisse aus dem Nahrungsmittel- und Getränkesektor, sondern greifen zunehmend auch zu bestimmten Haushaltartikeln. Der Report What's Hot around the Globe gibt einen Überblick über die wichtigsten Warengruppen aus den Bereichen Haushaltspflege und täglicher Haushaltsbedarf. Dazu zählen u.a. Geschirrspülmittel, Waschmittel und Handreiniger; Besen, Bürsten und Mops; Bleich- und Desinfektionsmittel; Batterien; Kunststoff- und Aluminiumfolien und Beutel.
 
Wie frühere Studien belegen, besteht ein Zusammenhang zwischen Gesundheit und Wohlbefinden einerseits und dem Kauf von Nahrungsmitteln und Getränken andererseits. Die neueste Untersuchung zeigt hingegen erstmals auf, welche Gruppen von Haushaltartikeln von der Sorge um Gesundheit und Wellness umsatzmäßig profitieren. Das globale Gesamtwachstum der von der Studie analysierten Warengruppen beträgt vier Prozent und entspricht damit der Quote einer vorhergehenden ACNielsen-Studie über Nahrungsmittel & Getränke. Bei neun Warengruppen wurde ein überdurchschnittliches Wachstumstempo ermittelt.
 
Die Warengruppen mit dem größten globalen Zuwachs (2004-2005) sind Scheuerschwämme (13%), Desinfektionsmittel (13%) Müllbeutel (8%), Fleckentferner/Waschkraft-Booster (6%), Haushaltsreiniger (6%), sowie Lufterfrischer, Insektenkontrolle, Plastik-Aufbewahrungsbeutel und Weichspüler (alle 5%).
 
Unter den Top-Kategorien dienen Desinfektionsmittel, Haushaltsreiniger und Insektenbekämpfungsmittel der Sicherung von Gesundheit und Wohlbefinden, da sie Keime verringern oder krankheitserregende Insekten im Haushalt vernichten. In der Gruppe Lufterfrischer trug das Segment Geruchsneutralisierer (so genannte Air Sanitizer, mit denen sich geruchsbildende Bakterien vernichten lassen) zum Wachstum bei.
 
Wachstum verzeichnen in der Regel jene Warengruppen, die die Reinigung erleichtern oder die Erledigung bestimmter Tätigkeiten verkürzen. Bei Geschirreinigern für Spülmaschinen beispielsweise weisen die multifunktionalen “3-in-1”-Produkte (eine Kombination von Spülmittel, Salz und Klarspüler) starke Steigerungen auf. In Teilen Lateinamerikas, wo viele Konsumenten die Kleidung mit der Hand waschen, sorgen Weichspüler für ein solides Wachstum. Sie werden dem Waschmittel zugefügt und machen einen zusätzlichen Spül- und Pflegegang überflüssig.
 
Innovation und technologische Fortschritte seitens der Hersteller dieser traditionellen Warengruppen kurbelten das Wachstum an. Lufterfrischer verzeichnen beispielsweise bei neuen Formen mit Batteriebetrieb oder bei Duftkerzen sowie bei Neuentwicklungen wie geruchsneutralisierenden Raumsprays starke Zuwächse. Im Segment Haushaltsreiniger gab es deutliche Steigerungen bei Power- und Sprühreinigern. Auch bei Fleckenentfernern gibt es mit Flecklösern und Oxi-Fleckentfernern (die Flecken durch Oxydation beseitigen) umsatzstarke Neuheiten.
 
Wie zu erwarten verzeichnen die hoch industrialisierten Regionen Europa und Nordamerika insgesamt unterdurchschnittliche Steigerungsraten im Gegensatz zum hohen Wachstumstempo in Lateinamerika und Emerging Markets. In der Region Asien-Pazifik, deren Länder einen sehr unterschiedlichen Entwicklungsstand besitzen, liegt die Wachstumsquote leicht über dem Durchschnitt. ACNielsen unterteilte bei dieser Studie die Länder auf der Basis der Definition durch die Weltbank in "entwickelte Länder" und "Entwicklungsländer”. Die Untersuchungen ergaben, dass mehr als zwei Drittel des gestiegenen Umsatzwertes bei Haushaltartikeln auf diese Entwicklungsländer entfallen.
 
Quelle: AC Nielsen; www.acnielsen.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email