ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Wie zufrieden sind Mieter?

© Rolf / PIXELIO 

 © Rolf / PIXELIO

Auf einer Skala von 1 bis 100 erzielten die Vermieter in Berlin mit 56,4 Punkten und in den restlichen neuen Bundesländern mit 53,4 Punkten noch die besten Resultate, doch von wirklicher „Mieterzufriedenheit“ könnte man erst bei Werten von über 70 Punkten sprechen.
 
Die relative Spitzenstellung der Regionen Berlin und Ost mag einerseits daran liegen, dass sich wegen der hohen Leerstandsquoten die Unternehmen mehr „kümmern“ müssen, andererseits aber auch an der Erwartung der Mieter.

Vieler Mieter sind resigniert, was Servicequalität und Kundenbetreueung angeht -  Aussagen wie „Da erreicht man ja eh niemanden“ oder „Ich habe schon vor Wochen einen Schaden gemeldet, aber es kümmert sich keiner“ sind keine Seltenheit. Es gibt also einen großen Nachholbedarf, was das Thema Kundenorientierung und Servicementalität angeht.
 
Auch die Unternehmensform spielt eine Rolle: Während Unternehmen im Eigentum der öffentlichen Hand bei der Gesamtzufriedenheit immerhin einen Durchschnittswert von 61,5 erreichten, sind es bei Unternehmen mit privaten Investoren gerade mal 43,5 Punkte. Hier wird der Spagat zwischen „Kümmern“ und „Ertragsoptimierung“ deutlich.
 
Die TTR Group konzipierte Benchmarkstudie auf Basis intensiver Gespräche mit mehr als 30 Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Befragt wurden über 2.600 Mieter großer deutscher Wohnungsbaugesellschaften zu Ihrer Einstellung gegenüber ihrem Vermieter. Die Studie ist nicht bevölkerungsrepräsentativ für ganz Deutschland, sondern konzentriert sich bewusst auf die großen Wohnungsbaugesellschaften und die Ballungszentren der Bundesrepublik.
Quelle: TTR Group

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email