ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Deutsche vertrauen Marken

Marken liegen im Vertrauen vorn (Quelle: Nivea) 

 Marken liegen im Vertrauen vorn (Quelle: Nivea)

Während fast alle Branchen bei den Konsumenten an Vertrauen verlieren, legen Marken stark zu. Amazon und Nivea liegen an der Spitze, wie eine Markforschungsstudie verdeutlicht.

Um durchschnittlich 6 Prozent ist das Vertrauen der Deutschen in Branchen und Unternehmen 2011 wieder gesunken, nachdem es im vergangenen Jahr im Vergleich zu den Krisenjahren 2008 und 2009 gestiegen war. Mit schwachen 48 Prozent führen Brauereien das Branchen-Vertrauensranking an. Es folgen Tageszeitungen (44 Prozent), Computerhersteller (39 Prozent) und Lebensmitteldiscounter (38 Prozent). Schlusslicht bilden Mineralölgesellschaften mit nur 6 Prozent. Textilhändler, Fernsehsender und Tageszeitungen büßen mit einem Minus von 13, 11 und 10 Prozentpunkten gegenüber 2010 am stärksten ein.

Ganz anders sieht es bei den Marken aus: Insbesondere Top-Brands gewinnen an Vertrauen. Amazon (77 Prozent), Nivea (72 Prozent), Milka (71 Prozent) und Haribo (68 Prozent) führen das Ranking an. Auf die Energieversorger Eon und Vattenfall möchten hingegen nur 8 beziehungsweise 10 Prozent der Konsumenten bauen. Auch das Online-Netzwerk Facebook mit ebenfalls 10 Prozent steht am unteren Ende der Skala.

Das ergab die vierte Auflage der Studie von Musiol Munzinger Sasserath zum Thema Markenvertrauen. Das Beratungsunternehmen aus Berlin befragte 1.000 Deutsche per Online-Erhebung zu 29 Branchen und 102 Top-Marken.
Quelle: Horizont.net

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email