ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Deutschland ist ein „TV-“ und Österreich ein „Prospekt-Land“

Welches Werbeformat wird am häufigsten genutzt? 

 Welches Werbeformat wird am häufigsten genutzt?

TV-Werbung ist in Deutschland am wichtigsten, in Österreich haben Prospekte dagegen hohe Bedeutung. Elektronische Mailings liegen in Deutschland und der Deutschschweiz vor klassischen, persönlich adressierten Werbesendungen.
 
Werbung im Fernsehen genießt in der D-A-CH-Region höchste Wertschätzung. Jeder zweite Befragte (50,7%) nutzt TV-Werbung zumindest fallweise, um interessante Informationen über Produkte und Dienstleistungen einzuholen, wobei der TV-Einfluss auf Jugendliche besonders groß ist. Zwei Drittel der 14- bis 19-Jährigen aus Österreich, Deutschland und der Deutschschweiz beziehen TV-Werbung bei Überlegungen bezüglich Produkten und Dienstleistungen wenigstens gelegentlich mit ein (65,4%) und rund die Hälfte der Altersgruppe gibt an, dass sich Fernsehwerbung tatsächlich anregend auf ihr Kaufverhalten auswirkt (Top-2-Box-Wert „sehr kaufanregend“ + „eher kaufanregend“: 52,1%).
 
Die vor allem vom Handel stark genutzten Flugblätter liegen in der D-A-CH-Region im Ranking der wichtigsten Werbeformen zu Informationszwecken hinter der Fernsehwerbung, wobei Prospekte als Zeitungsbeilage (44,2%) und im Postkasten (40,1%) fast gleich stark genutzt werden. Auf ähnlich hohem Niveau als Informationskanal für Konsumenten liegt auch die Printwerbung in Tages- und Wochenzeitungen (42,1%).
 
Gut 30 Prozent der Befragten aus Österreich, Deutschland und der Deutschschweiz nutzen zumindest fallweise persönlich adressierte Mails wie beispielsweise Newsletter zur Informationseinholung (28%). Damit liegen elektronische Mailings als Informationskanal in der D-A-CH-Region mit knappem Vorsprung vor persönlich adressierten, physischen Werbe-Mailings per Post (25,1%), Werbung in Magazinen (24%) sowie Plakat- (23,6%) und Radiowerbung (22,7%).
 
Die durchschnittliche Öffnungsrate liegt bei erwünschten elektronischen Mailings bei rund 60 Prozent (59,3%), d.h. im Schnitt werden drei von fünf Newsletter-Nachrichten, zu denen man sich angemeldet hat, geöffnet und bewusst angesehen. 28% der deutschsprachigen Konsumenten öffnen sogar über 90% der angeforderten Newsletter. Bei im Mittel drei erwünscht erhaltenen Newsletter-Nachrichten am Tag in der D-A-CH-Region (Median: Sample Total 3,0; Österreich 3,0; Deutschland 4,0; Schweiz 2,0) ist der Wirkungsgrad von elektronischen Mailings im Vergleich zu anderen Werbeformen nicht zu unterschätzen. 
 
Das Online Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com hat für die repräsentative Studie 1.000 Personen aus Deutschland sowie jeweils 500 Personen aus Österreich und der Deutschschweiz zwischen 14 und 65 Jahren rund um ihr Nutzungsverhalten der wichtigsten Werbeformen befragt.
Quelle: Market Agent

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email