ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Internet stärkt Position als zweitstärkstes Werbemedium

Aktuelle Zahlen zur Werbestatistik 

 Aktuelle Zahlen zur Werbestatistik

Der deutsche Online-Werbemarkt wächst 2011 insgesamt auf 6,23 Milliarden Euro. Damit baut das Internet seine Position als zweitstärkstes Werbemedium weiter aus. Der Online-Anteil am Mediamix beträgt mit 21,8% mehr als ein Fünftel des Gesamtwerbemarkts. Die klassische Online-Werbung nimmt mit einem Investitionsvolumen von 3,78 Milliarden Euro und einer Wachstumsrate von 20% gegenüber dem Vorjahr.
 
Die Suchwortvermarktung liegt mit einer voraussichtlichen Wachstumsrate von 11% auf dem zweiten Platz und steht laut Prognose für ein Werbeinvestitionsvolumen von insgesamt 2,07 Milliarden Euro. Die Affiliate-Netzwerke werden als dritte Säule der Online-Kommunikation laut Prognose 377 Millionen Euro auf sich vereinen können, das entspräche einem Zuwachs von ebenfalls 11%.
In welchen Medien wird geworben? 

 In welchen Medien wird geworben?


Unter allen Werbeformaten konnte Bewegtbildwerbung in den vergangenen Jahren mit am stärksten von der wachsenden Nachfrage nach großflächigen und aufmerksamkeitsstarken Werbeformaten profitieren. Laut der OVK-Prognose werden in diesem Jahr die geschätzten Brutto-Spendings für Bewegtbildwerbung ein Zuwachs von rund 115% im Vergleich zum Vorjahr betragen. Die Werbeausgaben im Bereich Bewegtbildwerbung liegen demnach elfmal so hoch wie vor drei Jahren. Den Ausschlag für diese positive Entwicklung geben die vielfältigen multimedialen Möglichkeiten der Werbemittelausgestaltung von Video Advertising.
 
Soweit ein Auszug aus den Ergebnissen des OVK Online-Report 2011/02, die aus der Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hervorgehen.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email