ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Kosmetikmarken benötigen emotionale Persönlichkeit

Quelle: Brainjuicer 

 Quelle: Brainjuicer

Bei dem reichhaltigen Angebot an Kosmetik-Artikeln hilft nur eine unverwechselbare emotionale Marken-Persönlichkeit, die auf Bekanntheit und Vertrauen aufbaut und so eine zielsichere Entscheidung am Regal ermöglicht. Das ist das Ergebnis einer unabhängigen Online-Studie von BrainJuicer.
 
Unter den getesteten Kosmetikmarken sticht Maybelline eindeutig als stärkste Marke hervor. Sie ist besonders beliebt und erhält mit fünf Sternen die höchste Markenbewertung. Dahinter folgen L’Oréal, Manhattan und MaxFactor mit vier Sternen. Nur diesen vier Marken gelingt es, durch eine starke emotionale Marken-Persönlichkeit ein hohes Maß an positiven Gefühlen bei den Konsumentinnen auszulösen. Alle anderen getesteten Marken erzielen ein solides Ergebnis, vermitteln aber kein unverwechselbares Bild im Kopf der Kosmetiknutzerinnen.
 
Vielen der getesteten Marken, wie Astor und P2, fehlt eine herausragende Markenpersönlichkeit – ohne die sie aus der großen Vielfalt am Markt einfach nicht herausstechen. Andere Marken sind nicht weit verfügbar und damit unbekannter (Artdeco, Shiseido and Clarins). Die Premiummarke Estée Lauder ist zwar bekannt, aber aufgrund ihres hohen Preisniveaus nicht relevant für die breite Masse.
 
BrainJuicer hat 749 deutsche Kosmetiknutzerinnen im Alter von 18 bis 65 Jahren im März 2015 online befragt. Ähnlich wie bei Hotelbewertungen erzielt jede Marke eine bestimmte Zahl an Sternen, die die emotionale Stärke einer Marke widerspiegelt und für die positive Wahrnehmung der Marke steht.
 
Quelle: BrainJuicer

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email