ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Marken können punkten

Nachdem das Vertrauen 2010 im Umfeld von positiven Nachrichten - starkes Wirtschaftswachstum, sinkende Arbeitslosenzahlen - gegenüber Unternehmen und Branchen im Vergleich zu den Krisenjahren 2008/2009 wieder gestiegen war, ist aktuell deutlich ein schwindendes Vertrauen zu registrieren. Während das Vertrauen der Deutschen in fast allen Branchen zum Teil deutlich rückläufig ist, genießen insbesondere die starken Marken in diesen Branchen zunehmend mehr Vertrauen.
 
Die Internetunternehmen setzen hier wieder die stärksten Akzente in der aktuellen Studie zum Markenvertrauen. Amazon genießt unter den 102 befragten Marken das höchste Vertrauen mit 77% (+10%), noch vor dem Markenklassiker Nivea (72%, +9%) und den Süßwarenmarken Milka (71%) und Haribo (68%). Am Ende der Vertrauensskala rangieren die Energieversorger E.ON (8%) und Vattenfall (10%), sowie Facebook(10%). Nur wenige Marken mussten 2011 einen Vertrauensverlust hinnehmen, den größten Verlust verzeichnet ERGO. Während fast alle Marken, die auch in den vergangenen Jahren gemessen wurden, das Vertrauen im Vergleich zu 2010 ausbauen konnten, ist das Vertrauen in ERGO um 4% auf 12% gesunken. Hier schlagen sich die jüngeren Skandale um Sexorgien und dubiose Geschäftspraktiken und die damit verbundenen Negativschlagzeilen nieder.
 
Soweit Auszüge aus der 4. Studie zum Thema Markenvertrauen. Dazu wurden im Oktober 2011 1000 Deutsche repräsentativ per Online-Erhebung von der Markenberatung Musiol Munzinger Sasserath befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email