Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


Trends 2010

Welche Trends können wir für 2010 erwarten? Was setzt sich fort, was taucht neu auf? Hier die zehn Trends für das aktuelle Jahr:
© Montage: rasc / PIXELIO 

 © Montage: rasc / PIXELIO

  1. Online Werbung: Marketer werden 2010 verstärkt mit neuen, größeren Anzeigenformaten experimentieren.
  2. Virale Videos: Virale Kampagnen-Planung wird wissenschaftlicher, so dass Werbetreibende passende Videos für das virale Marketing entwickeln und dort platzieren, wo ihr Potenzial am größten ist.  
  3. Gaming: Konsolenspiele bieten mehr Interaktion mittels Facebook, Twitter etc. Games-on-Demand Service – sogar ohne Konsole. 
  4. Mobile Marketing: Eine steigende Anzahl von Smartphones und die allmähliche Kostensenkung für den Internetzugang, lassen die Zahlen für die mobile Webnutzung steigen. 
  5. Mobile Navigationssysteme: Mit der steigenden Zahl GPS-fähiger Endgeräte eröffnen sich Werbetreibenden innovative Lösungen aus dem Bereich Geo-Marketing.
  6. Suchmaschinen: Marketing Budgets stehen weiter unter Druck. Vor diesem Hintergrund nehmen Suchmaschinen mit ihrem klaren und kurzfristigen ROI eine Schlüsselrolle im Bereich des Online Marketings ein. 
  7. Online Videos: Online Video Werbung nimmt zu – dieser Trend wird sich auch 2010 fortsetzen. Dabei werden die Inhalte nicht nur über den PC, sondern verstärkt auch über Spielkonsolen und mobile Endgeräte konsumiert.
  8. Social Graphs: Wenn die vergangenen Jahre die Ära der Social Networks war, werden in den kommenden Jahren verstärkt sogenannte Social Graphs aufkommen. Es unterscheidet sich von einer Community insofern, dass es nur das Segment eines Netzwerkes bezeichnet, in dem ein User, seine Freunde und deren Freunde im Fokus stehen. 
  9. Nutzergenerierte Plattformen: Unterstützt durch die digitale Kommunikation, die nicht mehr streng richtungsgebunden ist, hat die Mund-zu-Mund-Propaganda wieder an Bedeutung gewonnen zugenommen und besitzt die Kraft, die Markenwahrnehmung zu beeinflussen. 
  10. Tradigital Learning: Die Trennlinie zwischen digitalen und traditionellen Medien wird zunehmend unschärfer – Online-Aktivitäten richten sich sowohl auf Online- als auch auf Offline-Verkaufsziele, Magazine bieten Content als Printmedium und digital an, etc.

Diese Trends hat die Futures Group von Millward Brown identifiziert.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email