ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Marketing


VW - einfach sympathisch!

© Simone Lütgert / PIXELIO 

 © Simone Lütgert / PIXELIO

Ein Viertel der Autofahrer findet die Marke VW „besonders sympathisch“. Danach folgen die Automarken Audi (23 %), BMW (18 %) und Mercedes-Benz (17 %). Die Schlusslichter sind Mazda und Nissan mit je 2 %.
 
Mit den Noten 1,5 und 1,4 für die Beurteilungskriterien Fahrzeugqualität und Fahrzeugsicherheit schnitten die Marken Audi, BMW und Mercedes-Benz allerdings besser ab als ihr niedersächsischer Konkurrent VW mit jeweils 1,7. Bemerkenswert ist zudem, dass rund 90% der Befragten die Qualität und Sicherheit der Toyota-Fahrzeuge mit der Note 1,6 bewerten. Die vielen Rückrufaktionen haben das Markenimage des japanischen Herstellers scheinbar nicht beschädigt.
 
22% können sich an Werbung von VW erinnern, 18% an die von Mercedes-Benz und jeweils 16% an die von BMW und Audi. Kampagnen von Dacia und Citroën nehmen dagegen nur 2% der Verbraucher wahr.
 
Dabei ist für 77% die Autowerbung im Fernsehen besonders attraktiv, gefolgt von Zeitschriften (58%), Zeitungen (44%), Zeitungsbeilagen (38%) und Plakaten (38%). Dass eine Werbekampagne den Fahrzeugkauf ausgelöst hat, gaben allerdings nur 3% der Befragten an. 93% sagten, dass die Werbung für ein bestimmtes Modell ihre Kaufentscheidung nicht beeinflusse.
 
Dies ergab die Trend-Tacho-Befragung der Sachverständigenorganisation KÜS und der Fachzeitschrift »kfz-betrieb«.
Quelle: kfz-betrieb

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email