ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Ausbildung fördernswert

© Dieter Schütz / PIXELIO 

 © Dieter Schütz / PIXELIO

85 Prozent der Deutschen sind der Meinung, der Staat sollte das gezielte Sparen für die Ausbildung von Kindern durch Zuschüsse fördern. Über die Hälfte sprach sich für die staatliche Unterstützung von Sparmaßnahmen aus, jeder dritte Deutsche hält dies zumindest bei Bedürftigkeit für angemessen.
 
Lediglich 13 Prozent der Bevölkerung ist der Meinung, dass es nicht nötig sein, dass der Staat diese Art der finanziellen Vorsorge bezuschusst.
 
84 Prozent sind sich auch darüber einig, dass Eltern für die Berufsausbildung ihrer Kinder finanziell aufkommen müssen. Über die Hälfte (55%) der Befragten sieht dies zumindest dann als Elternpflicht, wenn es finanziell möglich ist. Immerhin 15 Prozent denken, dass die Berufsausbildung der Kinder nicht Sache der Eltern ist.
 
Die repräsentative Befragung des Marktforschungsinstituts USUMA wurde Ende Juli 2010 bei über 1.000 Personen im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) zum Thema Ausbildungsfinanzierung durchgeführt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email